CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Mayer/Schuster: Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamten zügig verabschieden

Berlin (ots) - Der Bund muss verlässlicher und attraktiver Arbeitgeber bleiben

Das Bundeskabinett hat heute die Übertragung des Tarifergebnisses für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes im Bund und den Kommunen auf die Beamten des Bundes beschlossen. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Stephan Mayer:

"Die Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamten, Richter, Soldaten und Versorgungsempfänger des Bundes ist ein wichtiges Signal für den gesamten öffentlichen Dienst in Deutschland. Mit der Anwendung des Tarifabschlusses auf den gesamten öffentlichen Dienst des Bundes stärkt der Bund seine Stellung als verlässlicher und attraktiver Arbeitgeber und Dienstherr."

Der beamtenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Armin Schuster, erklärt:

"Nur wenn es weiterhin gelingt, motivierten und leistungsbereiten Nachwuchs für den öffentlichen Dienst zu gewinnen, kann Deutschland sich auch in Zukunft auf eine kompetente Verwaltung verlassen. Das stärkt den Wirtschaftsstandort Deutschland und hilft damit allen Bürgerinnen und Bürgern in diesem Land. Dazu muss der Bund wie andere öffentliche Arbeitgeber mit dem steigenden Gehaltsniveau in der Wirtschaft konkurrieren. Das kann nur mit einer attraktiven Mischung aus Gehalt, Beschäftigungsbedingungen und Versorgung gelingen.

Die maßvolle Steigerung um 3,0 % bzw. 2,4 % für 2014 und 2015 wird - wie stets in den vergangenen Jahren - um einen Versorgungsrücklagebeitrag von 0,2 % gekürzt. Der Beitrag stellt sicher, dass die Versorgungslast für die Versorgungsempfänger des Bundes solide abgesichert ist."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: