Folgen
Keine Story von Ärztenachrichtendienst Verlags-AG (änd) mehr verpassen.

Ärztenachrichtendienst Verlags-AG (änd)

Filtern
  • 27.12.2021 – 11:26

    Ärger mit Impfgegnern: Jeder vierte Arzt berichtet von Beschimpfungen

    Hamburg (ots) - Die niedergelassenen Ärzte stellen einen Impfrekord nach dem nächsten auf: Das Engagement in den Praxen ist enorm, zahlreiche Haus- und Fachärzte sowie die Medizinischen Fachangestellten arbeiten am Limit. Wie groß die nervliche Belastung dabei ist, lässt nun das Ergebnis einer Umfrage des Ärztenachrichtendienstes (änd) erahnen: Ständige ...

  • 16.11.2021 – 12:12

    Umfrage: Mehrheit der Praxisärzte für berufsbezogene Impfpflicht

    Hamburg (ots) - Die niedergelassenen Ärzte in Deutschland sprechen sich mehrheitlich für eine berufsbezogene Impfpflicht aus. Dies hat eine aktuelle Umfrage des Ärztenachrichtendienstes (änd) ergeben, an der über 1.500 Haus- und Fachärzte teilgenommen habe. Auch wünscht sich demnach die Mehrheit der Mediziner die großen Impfzentren zurück. Während sich die Klinikärzte über die Gewerkschaft Marburger Bund ...

  • 22.10.2021 – 09:13

    Impfung in der Apotheke: Ärzte sehen zu viele Risiken

    Hamburg (ots) - Ob Grippeimpfung oder Schutz gegen Covid-19: Modellprojekte zur Impfung in der Apotheke laufen oder sind in Planung. Nach Meinung der Apothekerverbände können Impfungen durch Apotheker schon bald verstärkt Ärzte entlasten und zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung beitragen. Doch wie stehen die Arztpraxen zu dieser Entwicklung? Der Ärztenachrichtendienst (änd) fragte bei den Mediziner nach - und die ...

  • 11.08.2021 – 07:07

    Umfrage: Jeder dritte Arzt für Impfpflicht

    Hamburg (ots) - Die Impfzentren arbeiten an manchen Tagen nur noch im Leerlauf und die Länder wollen ungenutzten Dosen an den Bund zurückgeben: Die Impfkampagne in Deutschland stockt - viele andere EU-Länder haben uns längst überholt. Sollte die Bundesregierung zu drastischeren Maßnahmen greifen und nun eine Impfpflicht einführen? Jeder dritte niedergelassene Arzt würde ein solches Vorgehen befürworten, zeigt ...

  • 27.05.2021 – 11:53

    Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen zwei Führungskräfte der BarmerGEK

    Hamburg (ots) - Nach mehrjährigen Ermittlungen hat die Berliner Staatsanwaltschaft Anklage wegen Bestechung und Untreue gegen zwei leitende Mitarbeiter der BarmerGEK aus Berlin und Wuppertal sowie wegen Bestechlichkeit und Beihilfe zur Untreue gegen einen früheren Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin erhoben. Das bestätigte der Sprecher der ...

  • 24.04.2020 – 08:30

    Deutschlands Arztpraxen befürworten mehrheitlich Maskenpflicht

    Hamburg (ots) - Ab kommendem Montag dürfen die Bürger in vielen Regionen des Landes Geschäfte, Busse oder Bahnen nur mit einem Mund-Nasen-Schutz betreten. Ist eine solche Maskenpflicht im Kampf gegen das neuartige Coronavirus wirklich hilfreich? Die Mehrheit der niedergelassenen Ärzte ist zumindest davon überzeugt. Einigkeit sieht anders aus: Währen das ...

  • 30.12.2019 – 10:00

    Umfrage: So blicken Ärzte auf das Jahr 2020

    Hamburg (ots) - Wie wird sich das Jahr 2020 für die Ärzteschaft entwickeln? Der Ärztenachrichtendienst (änd.de) befragte niedergelassene Haus- und Fachärzte im gesamten Bundesgebiet. Rund 1.300 Mediziner gaben ihre Prognose ab. So düster wie diesmal fiel sie bislang noch nie aus. Gesetze, die in die Praxisabläufe eingreifen, eine Reform des Honorarsystems ohne mehr Geld - und eine stetig steigende Bürokratielast: ...

  • 18.11.2019 – 09:59

    änd expandiert Angebot für Arztpraxen - mit dem "änd Wartezimmer-TV"

    Hamburg (ots) - Zum Abschluss eines erfolgreichen Jahres 2019 hat die änd Ärztenachrichtendienst Verlags-AG ein neues Wartezimmer-TV-Angebot eingeführt - mit der Vision, qualitativ hochwertige TV-Inhalte für die Patienten in allen Praxen erschwinglich zu machen. Nachdem das Patientenmagazin "Durchblick Gesundheit" bereits eine Präsenz in deutschen Wartezimmern ...

  • 28.08.2019 – 09:00

    Frustriert und gestresst: Praxisärzte gehen vorzeitig in den Ruhestand

    Hamburg (ots) - Eine Entwicklung, die gravierende Folgen für die Patientenversorgung haben könnte: 67 Prozent der niedergelassenen Ärzte in Deutschland sind mit den derzeitigen Arbeitsbedingungen sowie den gesundheitspolitischen Plänen der Regierung so unzufrieden, dass sie ihre kassenärztliche ...

    Ein Dokument
  • 19.07.2019 – 07:11

    Berliner Charité: Siamesisches Zwillingspärchen kommt per Kaiserschnitt zur Welt

    Hamburg (ots) - An der Berliner Charité hat eine junge Frau am Donnerstag siamesische Zwillinge zur Welt gebracht. Dies berichtete zuerst der Ärztenachrichtendienst (Hamburg) unter Berufung auf gut unterrichtete Kreise. Demnach erblickten die beiden Jungen in der 34. Schwangerschaftswoche per Kaiserschnitt das Licht der Welt. Die Vorbereitungen dazu liefen seit Tagen ...

  • 25.06.2019 – 11:14

    Telematik-Infrastruktur: Klagewelle aus den Arztpraxen?

    Hamburg (ots) - Bislang mussten sie nur die Krankenkassenkarte einmal tauschen - ansonsten haben die Patienten von der Einführung der Telematik-Infrastruktur nicht viel mitbekommen. Dabei handelt es sich um eines der größten und anspruchsvollsten IT-Projekte der Welt: Über die Datenautobahn für das Gesundheitswesen sollen sich bald alle Beteiligten im Gesundheitswesen wie Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, ...

  • 22.01.2019 – 09:15

    Das sagen Ärzte über die Spahn-Reform

    Hamburg (ots) - Gegen das von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geplante "Terminservice- und Versorgungsgesetz" (TSVG) laufen Ärzte im ganzen Land Sturm. Sie warnen vor einem Schritt in Richtung Staatsmedizin, unverhältnismäßigen Eingriffen in die Praxis-Organisation und problematischen Folgen für chronisch Kranke. Der Ärztenachrichtendienst (änd) hat die üblichen Stellungnahmen von Funktionären einmal ...

  • 05.12.2018 – 11:10

    TSVG: Spahn gegen die komplette Ärzteschaft

    Hamburg (ots) - Glaubt man den bisherigen Umfragen, so hat Jens Spahn wenig Chancen, den CDU-Parteivorsitz von Angela Merkel zu erben. Nach dem Parteitag am Wochenende wird er sich wieder verschärft seinem Job als Gesundheitsminister widmen müssen. Dass dies ein unbequemer Wiedereintritt in die Atmosphäre wird, liegt auf der Hand: Gegen das umstrittene Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) hagelt es Kritik aus ...

  • 07.11.2018 – 09:33

    Ärzte fürchten Probleme bei Praxisverkauf

    Hamburg (ots) - Die Mehrheit der niedergelassenen Ärzte in Deutschland befürchtet Probleme bei der Suche nach einem Nachfolger für die eigene Praxis. Das hat eine Umfrage des Ärztenachrichtendienstes (änd) ergeben. Brisant dabei: Fast die Hälfte der Befragten plant einen möglichen Erlös als Altersvorsorge ein. Mit einer schwierigen Nachfolgesuche für die eigene Praxis rechnen 56 Prozent der über 1.200 befragten ...

  • 23.10.2018 – 12:35

    Praxissoftware - oft teuer und überfrachtet

    Hamburg (ots) - Das Ergebnis der diesjährigen Ärzte-Umfrage zum Thema Praxissoftware liegt vor - und fällt wenig schmeichelhaft für die Hersteller aus: 54 Prozent der über 1.100 teilnehmenden Ärzte klagten über zu hohe laufende Kosten ihrer Systeme. Auch äußerten viele niedergelassene Mediziner die Kritik, dass ihr Programm nicht genau genug auf die Anfordernisse der Praxis zugeschnitten sei. Durchgeführt wurde ...

  • 13.09.2018 – 09:18

    Spahns Gesetzesreform: Ärzte erwarten kaum Verbesserung

    Hamburg (ots) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) verkauft sich gern als Macher und Gestalter: Um die Versorgung der Kassenpatienten zu verbessern, will er per Gesetz die verpflichtende Mindestsprechstundenzeit in den Arztpraxen auf 25 Stunden hochschrauben. Erleben wir nun drastische Veränderungen? Wohl kaum: Die überwältigende Mehrheit der niedergelassenen Ärzte bietet längst mehr als die 25 Stunden an - ...

  • 24.04.2018 – 09:21

    Niedergelassene Ärzte gründen neuen Kampfverband

    Hamburg (ots) - Ob Piloten, Lokführer oder Metallarbeiter: Fast jede Berufsgruppe kämpft für angemessene Arbeitsbedingungen, wenn Belastung und Entlohnung nicht mehr zusammenpassen. Die niedergelassenen Ärzte zeigten bislang kaum Zähne - obwohl die Politik selbst in Zeiten des Medizinermangels ständig neue Daumenschrauben anlegt. Eine Gruppe von Ärzten will Politik und Krankenkassen nun mit der Gründung der ...

  • 19.03.2018 – 07:43

    So denken Ärzte über Gesundheitsminister Spahn

    Hamburg (ots) - Im Gesundheitsministerium steht nun also Jens Spahn am Ruder. Ist der CDU-Politiker der richtige Mann für den Job? Hat er das Fachwissen und die richtigen Pläne? Der Ärztenachrichtendienst (änd) aus Hamburg fragte in der vergangenen Woche nach der Meinung der niedergelassenen Ärzte. Das Resultat: Zahlreiche Mediziner bescheinigen dem ehemaligen gesundheitspolitischen Sprecher der Unionsfraktion das ...

  • 06.02.2018 – 15:38

    Cannabis-Umfrage: Jeder zweite Arzt für Legalisierung

    Hamburg (ots) - Die Regierung sollte das Cannabis-Verbot in Deutschland streichen - mit dieser Forderung hat der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) jüngst für Schlagzeilen gesorgt. Die empörte Antwort der Bundesärztekammer (BÄK) ließ nicht lange auf sich warten. Eine aktuelle Ärzte-Umfrage zeigt nun jedoch: Die breite Masse der Mediziner sieht die Sache längst nicht so eindeutig, wie es die Funktionäre ...

  • 28.08.2017 – 08:30

    Versetzung stark gefährdet - Ärzte stellen Gröhe schlechtes Zeugnis aus

    Hamburg (ots) - Die Bundestagswahl naht mit großen Schritten - und damit auch das Ende der ersten Amtszeit von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe. Eine zweite Amtsperiode wünschen ihm die Ärzte in Deutschland offenbar nicht. Im Gegenteil stellen sie dem CDU-Politiker ein schlechtes Abschlusszeugnis aus. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von mehr als ...

  • 07.06.2017 – 08:57

    Digitalisierung im Gesundheitswesen: Das denken die Ärzte wirklich

    Hamburg (ots) - Ginge es nach Politikern und IT-Firmen, wären alle Arztpraxen in Deutschland längst volltechnisiert, vernetzt und zu professionellen Datencentern mutiert. Doch die Realität sieht anders aus: Beim Thema Digitalisierung legen die niedergelassenen Mediziner zwar viel Neugier - aber auch eine gesunde Portion Skepsis an den Tag. Dies zeigt eine aktuelle ...

  • 25.04.2017 – 09:00

    Gewalt in der Praxis: Jeder vierte Arzt brauchte schon Polizei-Unterstützung

    Hamburg (ots) - Bepöbelt, bespuckt und geschlagen: Dass Ärzte im Rettungsdienst oder in den Notaufnahmen der Kliniken auch auf aggressive Patienten treffen, ist inzwischen bekannt. Weniger Beachtung finden jedoch kritische Situationen in Deutschlands Arztpraxen: Dabei sah sich schon rund jeder vierte niedergelassene Mediziner einmal mit einem körperlich ...

  • 08.02.2017 – 09:15

    Bundestagswahl: Ärzte wollen schwarz-gelbe Koalition

    Hamburg (ots) - Welche Bundesregierung wünschen sich die Ärzte in Deutschland? Das Ergebnis der Wahlumfrage des Ärztenachrichtendienstes (änd) in Hamburg ist eindeutig: Ginge es nach den Medizinern, würde eine schwarz-gelben Koalition das Land regieren. Dies geht aus einer aktuellen Befragung das änd hervor, an der sich am 7. Februar rund 1.700 Haus- und Fachärzte aus dem ganzen Bundesgebiet beteiligt hatten. Die ...