CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fuchs: Sicherheit hat Vorrang

Berlin (ots) - Zur Ankündigung von E.ON und Vattenfall, gemeinsam einen Optimierungsprozess für die Kernkraftwerke Krümmel und Brunsbüttel zu erarbeiten, erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Michael Fuchs:

"Die gemeinsame Erarbeitung eines Optimierungsprozesses für die Kernkraftwerke in Krümmel und Brunsbüttel durch E.ON und Vattenfall ist zu begrüßen. Ziel soll dabei auch die Übernahme der Betriebsführerschaft beider Kernkraftwerke durch E.ON sein. Dies könnte ein Weg sein, um das Vertrauen in den sicheren Betrieb der beiden Anlagen zurückzugewinnen.

Es ist völlig klar: Sicherheit ist nicht verhandelbar. Nur wenn durch die notwendigen Modernisierungs- und Ertüchtigungsmaßnahmen der sichere Betrieb der beiden Kernkraftwerke gewährleistet ist, können die Anlagen wieder ans Netz gehen.

Bis die komplette Energieversorgung in Deutschland durch regenerative bzw. erneuerbare Energieträger zuverlässig gedeckt werden kann, darf eine verantwortungsbewusste Regierung aus Gründen der Klimavorsorge, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit nicht auf sichere Kernkraftwerke verzichten. Die von der Regierung beschlossene Laufzeitverlängerung dämpft die Strompreise im Interesse aller Verbraucher, nützt dem Industriestandort Deutschland und sichert Arbeitsplätze."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: