CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Nationaler Integrationsgipfel stellt richtige Weichen

Berlin (ots) - Gestern sind auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr als 120 Teilnehmer zum vierten nationalen Integrationsgipfel in Berlin zusammengekommen und haben über Probleme und Chancen der Integration gesprochen. Dazu erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CDU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach:

"Das Ergebnis des Gipfels, Integrationspolitik zukünftig noch verbindlicher zu gestalten, ist ein entscheidender Schritt. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßt diesen eingeschlagenen Weg für mehr Zusammenhalt.

Insbesondere die vereinbarten messbaren Zielvorgaben für Integrationspolitik stellen eine richtige Weichenstellung dar. Erst durch diese neue Verbindlichkeit können die beabsichtigten Ziele auf ihre Erreichbarkeit hin überprüft werden.

Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass die Bundesregierung für ein entsprechendes Angebot an Integrations- und Sprachkursen sorgen wird. Denn die entscheidende Voraussetzung für Integration ist die Möglichkeit zur Verständigung.

Ganz grundsätzlich liegen uns im gesellschaftlichen Zusammenleben, im Miteinander der Religionen die gegenseitige Toleranz und der Respekt am Herzen. Gleichzeitig muss klar sein, dass Religionsfreiheit und Religionsausübung auf unserer Verfassung beruhen und von ihr geschützt werden. Unser Grundgesetz betont die Bedeutung unserer christlich-jüdischen Wurzeln und garantiert die Gleichberechtigung von Mann und Frau."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: