kabel eins

Flugzeugkatastrophen und traumatisierte Passagiere: "Air Panic" - Das Event am Samstag, 8. April 2006, bei kabel eins

    Unterföhring (ots) - Laut statistischen Daten der BFU (Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung) müsste man in Deutschland mindestens 67 Jahre lang ununterbrochen fliegen, um ein sicherer Kandidat für einen Flugzeugabsturz mit Todesfo lge zu werden. Eine solche Betrachtung dient jedoch rein statistischen Zwecken und ist für den Einzelnen absolut irrelevant. Welche traumatischen Erfahrungen Passagiere durchlitten, die Flugzeugkatastrophen miterlebten, zeigt das kabel eins-Event "Air Panic" mit dem Spielfilm "Air Panic" sowie der Event-Dokumentation "Die Angst fliegt mit".

    20:15 Uhr: "Air Panic" Katastrophenfilm, USA, 2001 Regisseur Bob Misiorowskis greift in seinem spannend und effektreich inszenierten Katastrophenfilm aus dem Jahr 2001 das seit dem 11. September brisante Thema "Flugzeuganschläge" auf und zeigt ein mögliches Szenario: Über den USA stürzen auf mysteriöse Weise mehrere Flugzeuge ab. Schuld daran ist ein Hackerangriff auf die elektronischen Steuerungssysteme der Flugzeuge. In den Hauptrollen: Rodney Rowland, Kristanna Loken und Scott Michael Campbell.

    21:50 Uhr: "Die Angst fliegt mit" Eventdokumentation, USA, 2001 Die Dokumentation im Rahmen des "Air Panic"-Events bei kabel eins beschäftigt sich mit Flugzeugabstürzen, Kollisionen auf Flughäfen, Entführungen durch Terroristen und ihren Hintergründen. Augenzeugenberichte von Passagieren, die traumatische Erfahrungen in Flugzeugen durchlitten haben, verleihen der Dokumentation ein Höchstmaß an Authentizität. Pancho Huddle ist einer von ihnen: Er überlebte eine Flugzeugentführung und erzählt, wie 130 der 180 Passagiere an Bord auf grausame Weise ums Leben kamen.

Bei Rückfragen: kabel eins Kommunikation/PR Merih Koc Tel.: 089/9507-2183 kabeleins.de kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: