ZDF

ZDF-Programmhinweis
Montag, 24. März 2014, 21.45 Uhr
maybrit illner spezial

Mainz (ots) -

Montag, 24. März 2014, 21.45 Uhr 

maybrit illner spezial
Gebrochene Opfer - kaputte Täter 


Thema: "Gebrochene Opfer, kaputte Täter - wie machtlos sind wir gegen
Gewalt?"

Die Gäste:
Tina K., Schwester des ermordeten Jonny K.
Vaja Marcone, ihr Sohn Giuseppe starb, als er auf der Flucht vor 
jugendlichen Schlägern in ein Auto rannte, sie gründet mit seinem 
Bruder Velin die "Giuseppe Marcone Stiftung für gegenseitige Achtung 
und Toleranz"
Andreas Müller, Jugendrichter
Joe Bausch, Gefängnisarzt und Schauspieler
Christian Lüdke, approbierter Psychotherapeut, Opferbetreuer und u.a.
Mitglied im Fachbeirat Medizin/Psychologie beim "Weissen Ring"
Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen), Vorsitzende des Ausschusses 
für Recht und Verbraucherschutz im Bundestag

Jedes Jahr werden in Deutschland über 70 000 Menschen Opfer von 
gefährlicher oder schwerer Körperverletzung. Und immer häufiger 
passiert es an vermeintlich sicheren Orten: in gutbürgerlichen 
Stadtteilen, am helllichten Tag in der U-Bahn oder auf öffentlichen 
Plätzen. Die Fälle von Dominik Brunner, der in München für seine 
Zivilcourage mit dem Leben bezahlte, bis zu Johnny K., der auf dem 
Berliner Alexanderplatz erschlagen wurde, sind noch sehr präsent.
Die Täter werden nicht nur gewalttätiger, sondern auch jünger. 
Polizei und Justiz wirken oft überfordert. Aber sie allein werden das
Problem ohnehin nicht lösen: Was kann also die Gesellschaft, was 
können wir alle tun, damit nicht eine Generation gewalttätiger 
Jugendlicher heranwächst? Was tun mit den Tätern von heute? Und wer 
kümmert sich um die Opfer? Wer schützt sie vor Gericht und dann 
anschließend in ihrem Alltag? Wie kann man ihr Leid und das ihrer 
Familien lindern?

In dieser Spezialausgabe, die direkt nach dem ZDF-Fernsehfilm "Kein 
Entkommen" ausgestrahlt wird, will Maybrit Illner den Geschichten der
Opfer Raum geben und ebenso fragen, was gegen die Brutalisierung und 
die Gewalt auf den Straßen helfen kann.  

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: