Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ZDF mehr verpassen.

17.03.2011 – 14:03

ZDF

"Aktionsbündnis Katastrophenhilfe" ruft im ZDF zu Spenden für Japan auf

Mainz (ots)

Das "Aktionsbündnis Katastrophenhilfe", bestehend aus caritas International, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie Katastrophenhilfe und Unicef, ruft im ZDF zu Spenden für die Opfer der verheerenden Naturkatastrophe in Japan auf. Das "Aktionsbündnis Katastrophenhilfe" hat eine Telefonhotline geschaltet, auf die in den Nachrichtensendungen des ZDF hingewiesen wird.

Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes, Rudolf Seiters, sagte dazu im "heute-journal": "Die Herausforderung der Helfer vor Ort ist so groß, dass sie diese Hilfe aus Deutschland brauchen." Angesichts der erschütternden Bilder sei es ein Akt der Solidarität, den Menschen in Japan zu helfen.

Die vier Organisationen des Aktionsbündnisses seien international sehr gut vernetzt, so Seiters weiter. "Wir vom Deutschen Roten Kreuz arbeiten zusammen mit dem Japanischen Roten Kreuz. Das ist eine starke Organisation, die mit zwei Millionen ehrenamtlich aktiven Helfern dabei ist, die Schäden zu begrenzen und Leid zu mildern."

Der japanische Botschafter Takahiro Shinyo begrüßte dem ZDF gegenüber die Spendenaktion. Er nehme die Hilfe aus Deutschland "mit großer Freude und Dankbarkeit" entgegen. Zuvor hatte bereits Bundespräsident Christian Wulff zu Spenden für Japan aufgerufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach sich am heutigen Donnerstag, 17. März 2011, ebenfalls für Spendenaktionen aus.

Die Hotline des "Aktionsbündnis Katastrophenhilfe" ist unter der Telefonnummer 0137-363636 (14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk gegebenenfalls abweichend) zu erreichen. Das "Aktionsbündnis Katastrophenhilfe" kooperiert bei Spendenaufrufen seit fast zehn Jahren mit dem ZDF. Die Organisationen des Aktionsbündnisses arbeiten normalerweise in den ärmsten Ländern der Welt. Das Bündnis erklärt, dass die außerordentliche Notlage in Japan aber ein Zeichen der Solidarität erfordere. Die Organisationen leiten eingehende Spenden an ihre Schwesterorganisationen oder andere Partner in Japan weiter.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: ZDF
Weitere Storys: ZDF