ZDF

Landtagswahlen, Papstbesuch und Frauen
2011 im Fokus des Ereigniskanals PHOENIX

Mainz (ots) - Die sieben Landtagswahlen, der Deutschlandbesuch des Papstes im September sowie der G20-Gipfel Anfang Juni in Cannes gehören zu den politischen Großereignissen, über die der Ereignis- und Dokumentationskanal PHOENIX 2011 umfangreich berichten wird. Der von ARD und ZDF gemeinsam betriebene Sender setze in diesem Jahr außerdem einen wichtigen Programmakzent beim Thema Frauen, kündigte Intendant Markus Schächter vor dem ZDF-Fernsehrat in Mainz an. Zur Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen im Sommer in Deutschland würden soziale und politische Hintergründe, etwa unter dem Motto "Frauen am Ball", beleuchtet. Am 8. März gebe es darüber hinaus einen Thementag "Frauen von Welt" anlässlich des 100. Weltfrauentages sowie am 23. April das Samstag-Thema "Starke Frauen der Geschichte". Programmlich werde sich PHOENIX rund um den zehnten Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 in den USA außerdem ausführlich mit den nationalen und internationalen Folgen beschäftigen.

Im vergangenen Jahr erreichte PHOENIX einen Gesamtmarktanteil von 1,0 Prozent. "In der Gruppe der informationsorientierten Spartenkanäle nahm der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF einen Spitzenplatz ein", führte Schächter weiter aus. Durchschnittlich hätten sich 2010 täglich 3,91 Millionen Zuschauer in die Ereignisberichterstattung, Gesprächssendungen und Dokumentationen des Senders eingeschaltet. Zu dem Erfolg hätten besonders die Live-Übertragungen der Stuttgart 21-Schlichtung, die Wahl des Bundespräsidenten, die Haushaltsdebatten im Bundestag sowie die von Dokumentationen und Reportagen geprägten Sonderprogramme beigetragen. Außerdem stiegen nach den Worten des Intendanten die Online-Zugriffszahlen im vergangenen Jahr erneut. Die Zahl der monatlich aufgerufenen Seiten nahm im Vorjahresvergleich um 23 Prozent auf durchschnittlich 2,23 Millionen zu.

Für das Jahr 2011 stehen PHOENIX für den laufenden Berieb 37 Millionen Euro zur Verfügung. Dies sei eine Kürzung um 792 000 Euro hinsichtlich der ursprünglichen mittelfristigen Finanzplanung. "Damit wird PHOENIX den Einsparvorgaben des ZDF gerecht", sagte der Intendant.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: