ZDF

Zwischen Selbstverwirklichung und Bindung:
ZDF-Dokumentation über die Beziehungsprobleme von Singles

Mainz (ots) - Sie sind Single, aber sehnen sich nach einer dauerhaften Partnerschaft. Doch wenn allzu viel Nähe entsteht oder Konflikte auftreten, beenden sie die Beziehung sofort. Die Dokumentation "Verliebt in die Liebe", die das ZDF am Dienstag, 27. Juli 2010, 22.15 Uhr, in seiner Reihe "37°" zeigt, handelt von der "Schwierigkeit treu zu sein". Drei Menschen, die sich nicht dauerhaft binden können, gewährten Autorin Katrin Wegner Einblick in ihr Privatleben.

Amanda W. (31) ist seit drei Jahren mit ihrem Freund zusammen - doch immer nur kurz. Sobald es Konflikte gibt, ist sie weg. Schon mehrfach trennten sie sich und kamen wieder zusammen. Amanda war bereits verheiratet und hat eine achtjährige Tochter. Seit ihrer Scheidung hat keine Beziehung länger als zwei Wochen gedauert- sobald der Alltag eintrat, war alles vorbei.

Tina L. hat zwar romantische Vorstellungen, aber schon unzählige Kurzbeziehungen hinter sich. Die Verkäuferin, die es mit keinem Partner lange aushält, versucht in einer Therapie herausfinden, was sie wirklich will.

Opernsänger Matthias Ernst H. (44), geschieden und Vater einer 18-jährigen Tochter, sucht die perfekte Frau fürs Leben. Er stellt höchste Ansprüche an Aussehen und Auftreten der Traumfrau - ist aber noch nicht fündig geworden. In einem "Pickup-Seminar" will er sein Selbstbewusstsein schulen und die Ursachen seiner Beziehungsprobleme ergründen.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/verliebtindieliebe

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: