Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von c't

07.02.2003 – 10:35

c't

Durchbruch für Linux auf dem Desktop/Das Jahr des Pinguins

    Hannover (ots)

In diesem Jahr dürfte das Betriebssystem Linux den großen Durchbruch auf dem PC-Desktop schaffen. Der Windows-Konkurrent mit einem Pinguin als Symbol glänzt durch einfache Bedienbarkeit und eine große Auswahl an zumeist kostenlos erhältlicher Software, schreibt das Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 4/03.

    "Wow, das ist ja kinderleicht." - Die Redaktionsassistentin Elfie K. staunte nicht schlecht über die erste Begegnung mit Linux auf ihrem Arbeitsplatz-PC. Was sie früher einmal gehört hatte über das Open-Source-Betriebssystem, nämlich dass es nur für PC-Nerds taugt, und dass der Neuling womöglich schon an der Installation scheitert, gilt für ein modernes Linux mit grafischer Bedienoberfläche längst nicht mehr. "Jeder, der schon einmal mit einem Windows-PC oder Mac gearbeitet hat, kommt mit dem Desktop-Linux zurecht", verspricht c't-Redakteur Dr. Oliver Diedrich.

    Die meisten Nachteile gegenüber Windows hat die Linux-Gemeinde mittlerweile ausgeräumt, wobei ihr die Vorteile des freien Betriebssystems nicht abhanden gekommen sind: Linux-Nutzer müssen sich kaum Sorgen um Viren, Trojaner oder 0190-Dialer machen. Ärgernisse wie Zwangsregistrierung und Digital Rights Management bleiben ihnen erspart. Lizenzfesseln gibt es nicht, was Linux auch für Unternehmen besonders interessant macht.

    Interessenten, die nicht gleich zu einer "großen" Linux-Lösung wie SuSE oder Red Hat greifen wollen, können kostenlos, risikofrei und im besten Sinne unverbindlich eine spezielle Linux-Version namens "Knoppix" ausprobieren. Sie läuft komplett von einer CD und hinterlässt keinerlei Spuren auf dem PC. Zusammen mit dem Entwickler Klaus Knopper hat die c't-Redaktion die aktuelle Knoppix-Version optimiert und als CD-ROM der Ausgabe 4/03 beigelegt. Mehr als 100 hochwertige Anwendungsprogramme - darunter ein komplettes Office-Paket - sind außerdem auf der CD enthalten. (odi)

Der Heise Zeitschriften Verlag stellt vom 12. bis 19. März auf der CeBIT in Hannover aus: Halle 5, Stand E38 und Halle 14, Stand L33.

Titelbild c't 04/2003 www.heise-medien.de/presseinfo/bilder/ct/03/ct042003.jpg

Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen Anja Reupke Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon +49 [0] 511 5352-561 Telefax +49 [0] 511 5352-563 anja.reupke@heise-medien.de

Hinweis für Hörfunkredaktionen: Ein Radiobeitrag zu diesem Thema sowie O-Töne von c't-Redakteur Dr. Oliver Diedrich sind unter 05 11/2 79 15 60 beim c't-Hörfunk-Service abrufbar. Unter www.radioservice.de steht das Angebot für akkreditierte Hörfunkredakteure auch im MP3-Format zum Download bereit.

Aktuelle Meldungen aus der Heise Medien Gruppe finden Sie unter http://www.heise-medien.de/presseinfo

Unter http://www.heise-medien.de/presseabo können Sie sich für den
Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede neue
Pressemitteilung aus der Heise Medien Gruppe per E-Mail.
ots-Originaltext: c't

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7833

Original-Content von: c't, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von c't
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung