Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Experiment e.V.

23.09.2013 – 10:21

Experiment e.V.

Mit einem Schüleraustausch im 2. Halbjahr die Südhalbkugel entdecken
Experiment e.V. vergibt Teilstipendium über 2.000 Euro

Bonn (ots)

Wer dem deutschen Winter entkommen und gleichzeitig eine einmalige, interkulturelle Erfahrung sammeln möchte, der kann sich jetzt noch für einen Schüleraustausch ab Januar 2014 anmelden. Besonders für die Schülerinnen und Schüler der aktuellen 10. Klasse ist eine Ausreise im 2. Halbjahr die letzte Chance, wenn es ihr Wunsch ist, ohne Zeitverlust eine längere Zeit im Ausland zu verbringen. Aber auch viele Schüler der 9. Klasse nutzen die Winterausreise für eine Auszeit.

Besonders bietet sich dieses Programm für die Länder der Südhalbkugel an, z.B. in Australien, Neuseeland, Südafrika und Lateinamerika, da dort das Schuljahr im Winter beginnt. Die Teilnehmenden können ab 3 Monaten bis zu einem Schuljahr bleiben. "Ich fand es gut, dass ich mit meinen Mitschülern zusammen in das Schuljahr starten konnte. Das erleichtert wirklich den Einstieg in die Gemeinschaft", sagt Cora (18), die von Januar bis Dezember 2012 in Australien war.

Mit der gemeinnützigen Austauschorganisation Experiment e.V. ist eine Ausreise im Januar 2014 noch in vielen Länder, auch in Europa, Asien und Nordamerika, möglich. Wen es nach Argentinien zieht, der kann sich noch bis zum 14. Oktober für ein Teilstipendium von Experiment e.V. im Wert von 2.000 Euro bewerben. Weitere Informationen zu dem Stipendium und zu den Programmen der Winterausreise gibt es auf www.experiment-ev.de.

Über Experiment e.V.

Das Ziel von Experiment e.V. ist seit über 80 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment e.V. ist gemeinnützig und das deutsche Büro von "The Experiment in International Living" (EIL). 2012 reisten 1.893 Teilnehmer mit Experiment e.V. ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielten Stipendien. Kooperationspartner sind u.a.: Auswärtiges Amt, Deutscher Akademischer Austausch-Dienst, Deutscher Bundestag, Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.

Pressekontakt:

Meike Schmidt
schmidt@experiment-ev.de
0228 95722-42

Original-Content von: Experiment e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Experiment e.V.