Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Einladung zum Presse-Termin mit NRW-Umweltminister Eckhard Uhlenberg und DBU-Generalsekretär Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde

Osnabrück (ots) - Finanzierung für das Informationszentrum des Nationalparks Eifel gesichert. Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert 2.000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung in ehemaliger NS-"Ordensburg" Vogelsang.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Finanzierung des 2.000 Quadratmeter großen Informationszentrums des Nationalparks Eifel ist gesichert. Insgesamt stellen das NRW-Umweltministerium und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) rund 2,8 Millionen Euro für die Ausstellung bereit. In drei Jahren möchte das Nationalparkforstamt Eifel des Landesbetriebs Wald und Holz NRW das Informationszentrum in der ehemaligen NS-"Ordensburg" Vogelsang eröffnen.

Anlässlich der Übergabe des DBU-Förderbescheides an das Nationalparkforstamt möchten wir Sie herzlich zu einem Presse-Termin mit Vorstellung der geplanten Ausstellungskonzeption und Besichtigung der historischen Gebäude einladen.

Ihre Gesprächspartner werden sein:

   - NRW-Umweltminister Eckhard Uhlenberg
   - DBU-Generalsekretär Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde
   - Frank-Dietmar Richter, Leiter des Landesbetriebes Wald und Holz 
     NRW
   - Henning Walter (Leiter des Nationalparkforstamtes im 
     Landesbetrieb Wald und Holz NRW) und Dr. Kerstin Oerter 
     (Leiterin des Fachgebiets Nationalparkzentrum)
   - Albert Moritz, Geschäftsführer der vogelsang ip gGmbH 
Termin: 
Montag, 1. März 2010

Beginn / Dauer:
13:30 Uhr - 14 Uhr Presse-Termin  
14:00 Uhr - 14:30 Uhr Besichtigung der künftigen Ausstellungsräume  

Ort/Treffpunkt:
Westflügel Forum Vogelsang (siehe Ausschilderung)

Anfahrt: 
PKW-Zufahrt zu Vogelsang über die B 266 zwischen Schleiden-Gemünd und
Simmerath-Einruhr. Regionale Busanbindungen bis zum "Adlerhof" in 
Vogelsang ab Bhf. Kall mit Nationalparkshuttle SB 82 oder mit SB 63 
und 63 aus Richtung Aachen/Simmerath. Gerne bieten wir Ihnen ab/zum 
Bahnhof Kall auch einen individuellen Shuttle-Service. 

Anmeldung: 
Bitte per Email ( info@nationalpark-eifel.de ), 
Telefon (02444.9510-0)  

Die Inhalte dieser Einladung sind bis zum Termin mit einer Sperrfrist belegt!

Pressekontakt:

Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Franz-Georg Elpers, Pressesprecher
An der Bornau 2
49090 Osnabrück
Tel.: 0541/9633-521, Fax -190
Email: presse@dbu.de
Internet: www.dbu.de


Landesbetrieb Wald und Holz NRW
Nationalparkforstamt Eifeldesbetrieb ,
Dr. Kerstin Oerter, FG Nationalparkzentrum
Urftseestr. 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: 02444/9510-33, Fax -85
Email: oerter@nationalpark-eifel.de
www.nationalpark-eifel.de

Original-Content von: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Das könnte Sie auch interessieren: