Caritas international

Kongo: Caritas im Einsatz gegen Ebola-Virus
Fledermaus als Überträger vermutet - Caritas startet Informationskampagne

Freiburg (ots) - Nach dem Ausbruch des Ebola-Virus im Kongo wird die lokale Caritas eine Informationskampagne in der Provinz Kasai starten. Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas, wird diese Kampagne mit 25.000 Euro unterstützen. "Die Menschen sind in Panik, weil sie nicht wissen, wie sie sich vor Ebola schützen können. Um die Ausbreitung des Erregers effektiv eindämmen zu können, müssen wir deshalb schnell möglichst alle Bewohner der Region erreichen", so Bruno Miteyo, Direktor der Caritas Kongo.

Bislang sind 11 Menschen an Ebola gestorben, 35 haben sich infiziert. Es wird vermutet, dass der Erreger von Fledermäusen, die in der Region gegessen werden, auf den Menschen übertragen wurde. Der erste Patient ist erstmals Ende November mit Verdacht auf Ebola in der Provinz Kasai behandelt worden. Gestern konnte bestätigt werden, dass es sich tatsächlich um das Virus handelt. Bislang sollen 102 Menschen mit Infizierten in Kontakt gekommen sein. Alle Betroffenen werden in Isolation gehalten, um eine Tröpfcheninfektion zu verhindern.

Die Caritas Kongo wird im Rahmen der Hilfsaktion in der besonders betroffenen Region Mweka auch Medikamente sowie Nahrungsmittel für unterernährte Kinder bereit stellen. Betroffenen und Angehörigen von Infizierten, deren Hab und Gut als Vorsichtsmaßnahme verbrannt wurde, wird ihr Eigentum ersetzt.

Für ihre Hilfsprogramme ruft Caritas international zu Spenden auf. Spenden mit Stichwort "Kongo" werden erbeten auf: Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00 oder online unter: www.caritas-international.de

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 162 nationalen Mitgliedsverbänden.

Pressekontakt:

Herausgeber: Deutscher Caritasverband, Caritas international,
Öffentlichkeitsarbeit, Karlstr. 40, 79104 Freiburg. Telefon
0761/200-0. Gertrud Rogg (verantwortlich, Durchwahl -293), Achim
Reinke (Durchwahl -515). www.caritas-international.de

Original-Content von: Caritas international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Caritas international

Das könnte Sie auch interessieren: