ARD Das Erste

Das Erste: Henry Hübchen ist Commissario Laurenti
Ein neuer Kommissar aus Triest ermittelt am Pfingstsonntag, 4. Juni 2006, um 20.15 Uhr

    München (ots) - Er ist ein guter Beobachter, einer, der abwarten kann, bevor er handelt: Commissario Laurenti (Henry Hübchen), Chef der Triester Kriminalpolizei, nimmt mit seinem Team, dem Assistenten Antonio (Florian Panzner) und der spitzzüngigen Sekretärin Marietta (Catherine Flemming), am Pfingstsonntag, dem 4. Juni 2006, um 20.15 seine Ermittlungen im Ersten auf.

    "Die Toten vom Karst" heißt der erste Fall, bei dem gleich mehrere Verbrechen aufzuklären sind. Bei einem nächtlichen Bombenanschlag kommen der Feinkosthändler Manlio Gubian und seine schwangere Ehefrau ums Leben. Ein Motiv für die Bluttat scheint es nicht zu geben. Auch der aus seiner Heimat Kroatien angereiste Antonio Gubian (Götz George), der Vater des Ermordeten, hat keine Erklärung für das Attentat. Bei einer mysteriösen Nacht-und-Nebel-Aktion des alten Fischers Ugo Marasi (Hermann Beyer) und seiner Tochter Nicoletta (Anne Bennent) ertrinkt ein Matrose auf hoher See. Und auch Ugo wird kurz darauf brutal ermordet aufgefunden. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen? Marasis Witwe Bruna (Hannelore Hoger) beschuldigt zumindest den alten Gubian öffentlich des Mordes an ihrem Mann. Damit nicht genug, Proteo Laurenti steckt in einer privaten Krise: Seine Frau Laura (Barbara Rudnik), so vermutet er, hat einen Liebhaber, und sein Sohn Marco (Sergej Moya) geht mit einer linken Gruppierung bei jeder Gelegenheit gegen den 'brutalen Polizeistaat' auf die Straße.

    Die Kriminalfälle wurden nach den Romanen von Veit Heinichen an Originalschauplätzen in Triest verfilmt. Der schnoddrige, chaotische, ewig fluchende, aber sehr liebenswerte Proteo Laurenti wird am Donnerstag, dem 29. Juni 2006, um 20.15 Uhr seinen zweiten Fall lösen: "Gib jedem seinen eigenen Tod".

    Die Regie führte Sigi Rothemund, der auch die Drehbücher nach den gleichnamigen Romanen von Veit Heinichen verfasste. Die Produzentin ist Katharina M. Trebitsch. Die Produktionen der TE Katharina M. Trebitsch entstanden im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Die Redaktion haben Hans-Wolfgang Jurgan (ARD Degeto) und Sabina Naumann (ARD Degeto).

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste, Tel.: 089 59003876,
E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
Natascha Liebold, ARD Degeto Programmplanung und Presse, Tel.: 069
1509 331,
E-Mail: nliebold@degeto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: