ARD Das Erste

Das Erste: "Sabine Christiansen" am Sonntag, 28. Mai 2006, 21.45 Uhr

    München (ots) - Das Thema: Arm durch Arbeit, reich durch Hartz IV?

    Die Gäste: Wolfgang Clement (Ehem. Wirtschafts- und Arbeitsminister, SPD) Markus Söder (CSU-Generalsekretär) Klaus Wiesehügel (Vorsitzender IG BAU) Lucy Redler (WASG) Hans-Ulrich Jörges (Leiter Hauptstadtbüro STERN)

    Es klingt grotesk: Arbeitslose können unter günstigsten Umständen auf einen Stundenlohn von rund 12 Euro brutto kommen und damit deutlich mehr "verdienen" als manche Friseurin oder Leute am Bau. Viele Menschen stellten sich inzwischen auf "Sozialhilfe als Beruf" ein, wurde diese Woche von Experten auf dem Kirchentag kritisiert. Die Hartz-Reformen, die die Arbeitslosigkeit bekämpfen und den Sozialstaat abbauen sollten, verfehlen bisher ihr Ziel: Die Zahl der Arbeitslosen sinkt kaum, die Kosten aber explodieren. In der Großen Koalition gibt es Streit darüber, ob das Hartz-Gesamtkonzept noch einmal überdacht und vor allem die staatlichen Zuwendungen weiter gekürzt werden müssten. Wird Hartz, die Jahrhundert-Reform, zum Jahrhundert-Flop? Werden die 40 Prozent der Deutschen, die noch arbeiten und Steuern zahlen, "abgezockt"? Geht es den Arbeitslosen immer noch zu gut? Welche Art von Sozialstaat wollen wir? Über diese und andere Fragen diskutiert Sabine Christiansen mit ihren Gästen.

      "Sabine Christiansen" - Sehen, was dahinter steckt!
Sonntag, 28. Mai 2006, ab 21.45 Uhr im Ersten

    Redaktion: Ulrike Jonas

    Fotos über www.ard-foto.de

Ansprechpartner für weitere Auskünfte: TV21 GmbH, Michael Ortmanns, Telefon 030/590035-540 Weitere Informationen unter: www.sabine-christiansen.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: