ARD Das Erste

"Menschen bei Maischberger", am Dienstag, 28. März, 22.45 Uhr

    München (ots) - "Was ist ein guter Deutscher?"

    Die Gäste: Günther Oettinger (CDU-Ministerpräsident in Baden-Württemberg), Peter Hahne (Bestsellerautor), Ingo Appelt (Comedian), Cem Özdemir (Europa-Abgeordneter der Grünen), Necla Kelek (Soziologin), Imam Hassan Dabbagh (Vorbeter)

    Günther Oettinger Mit einem umstrittenen Gesprächsleitfaden lässt der baden-württembergische Ministerpräsident prüfen, ob einwanderungswillige Muslime im "Ländle" auf dem Boden der Verfassung stehen.

    Peter Hahne Der TV-Journalist und Bestsellerautor ("Schluss mit lustig") verurteilt die Einbürgerungstests als Qualifikation für Quizshows. Selbst deutsche Akademiker kämen wohl bei vielen Fragen ins Schwitzen. "Kann kein guter Deutscher sein, wer Goethe nie gelesen hat?", fragt der ZDF-Moderator.

    Ingo Appelt Ob Ausländer, Rentner oder Politiker: Niemand bleibt von Ingo Appelt und seinem aggressiven Humor verschont. "Ich will nicht den ganzen Tag harmlose Witzchen machen, damit mich alle lieb haben", erklärt der erfolgreiche Comedian aus Essen.

    Cem Özdemir Der Europa-Abgeordnete der Grünen ist strikter Gegner von Einbürgerungstests nach baden-württembergischem Vorbild. Der Test sei diskriminierend und lege "die Hürden so hoch wie nur möglich", kritisiert der deutschtürkische Politiker, der sich zu den weltlichen Muslimen zählt.

    Necla Kelek Die türkischstämmige Migrationsforscherin glaubt nicht an die Vereinbarkeit von westlichen und islamischen Idealen. "Die Vermutung, dass Migranten automatisch in der modernen Gesellschaft ankommen, hat die Wirklichkeit brutal widerlegt", sagt die promovierte Soziologin.

    Hassan Dabbagh Der Imam der Leipziger Al-Rahman-Moschee hält die Integration von Muslimen für fehlgeschlagen. Seit zwölf Jahren lebt er in Deutschland. Die Medien schürten ein Feindbild des Islam: "Die Deutschen wollen keine Integration, sie wollen, dass wir unsere Kultur abgeben."

#k#"Menschen bei Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt in Zusammenarbeit der Pro GmbH und Vincent Television im Auftrag des WDR (Redaktion: Carsten Wiese) Kontakt: POSITION Institut für Kommunikation, Michael Mohr, Tel.: 0221/931806 - 50, Fax: 0221/33180 - 74#k#

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: