Das könnte Sie auch interessieren:

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste

30.09.2011 – 15:03

ARD Das Erste

Das Erste: "Menschen bei Maischberger" am Dienstag, 4. Oktober 2011, 22.45 Uhr im Ersten

München (ots)

Thema:

"Der Triumph der Volkskrankheiten: Sind wir selbst schuld?"

Joachim Fuchsberger (Entertainer)
Karl Moik (Fernsehmoderator)
Erika und Wolfgang Weber (Ehepaar)
Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer (Arzt)
Prof. Dr. Karl Lauterbach (Mediziner und Gesundheitsökonom)

Joachim Fuchsberger
Rund sieben Millionen Menschen in Deutschland leiden an Diabetes - 
einer von ihnen war Thomas Fuchsberger, der einzige Sohn des 
Entertainers, der vor einem Jahr im Alter von 53 Jahren an den Folgen
einer Unterzuckerung starb. In seinem neuen Buch erinnert der 
Bestsellerautor Joachim Fuchsberger ("Alt werden ist nichts für 
Feiglinge") an seinen Sohn und dessen langen und engagierten Kampf 
gegen die Volkskrankheit Diabetes.

Karl Moik
Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weiterhin die häufigste Todesursache
in Deutschland. Der Volksmusik-Star erlitt 2004 einen Herzinfarkt. In
einer mehrstündigen Not-Operation mussten ihm drei Bypässe gelegt 
werden. Karl Moik glaubt, dass eine der Ursachen für den Infarkt 
beruflicher Stress war. Außerdem habe er vor Jahren die Diagnose 
einer Diabeteserkrankung nicht ernst genommen. Seit dem Herzinfarkt 
hat der ehemalige "Musikantenstadl"-Moderator seine Lebensweise 
umgestellt und engagiert sich als Botschafter der Deutschen 
Diabetes-Stiftung.

Erika und Wolfgang Weber
"Demenz wird die neue Volkskrankheit", hieß es jüngst in einer 
Pflegestudie der Universität Bremen. 1,3 Millionen Demenzkranke leben
in Deutschland. Der ehemalige Lehrer Wolfgang Weber ist einer von 
ihnen. Vor acht Jahren wurde die Krankheit bei ihm diagnostiziert. 
Seine Ehefrau Erika pflegt ihn zu Hause. Sie hat Angst vor dem Tag, 
an dem ihr Mann, mit dem sie seit 35 Jahren verheiratet ist, sie 
nicht mehr erkennt. 

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer
"Wir behandeln unseren Körper wie eine Maschine", sagt Deutschlands 
bekanntester Arzt. Es läge vor allem an uns selbst, dass die 
Volkskrankheiten so um sich griffen. "Wir gehen zu leichtfertig mit 
unserem Körper um, weil es uns ganz einfach an Wissen und Aufklärung 
fehlt", erklärt Dietrich Grönemeyer. "Das A und O gegen die meisten 
Volkskrankheiten sei eine bewusste Vorbeugung", so der 
Bestsellerautor.

Prof. Dr. Karl Lauterbach 
"Das deutsche Gesundheitssystem bereitet sich völlig unzureichend auf
die Demenz-Epidemie vor", warnt der Gesundheitsökonom. Um die sich 
ausbreitende Gefahr der Volkskrankheiten zu beherrschen, müsste 
stärker in die Vorbeugung investiert werden. "Während in Deutschland 
230 Milliarden Euro für die Behandlung von Krankheiten ausgegeben 
werden, sind es für die Vorbeugung nur etwa neun Milliarden", sagt 
der SPD-Gesundheitspolitiker.  

"Menschen bei Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit der Vincent TV GmbH. (Redaktion: Klaus Michael Heinz)

Pressekontakt:

POSITION Institut für Kommunikation, Ralf Ketterer
Tel.: 0221 / 931806 - 52, Fax: 0221 / 33180 - 74,
E-Mail: ralf.ketterer@position.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung