ARD Das Erste

ARD-DeutschlandTrend EXTRA: Gauck bei Direktwahlfrage weiter vor Wulff

Köln (ots) - Sperrfrist für alle Ergebnisse:

   -       für elektronische Medien heute, 22:45 Uhr
   -       für Printmedien: Mittwochsausgaben 

Verwendung nur mit Quellenangabe "ARD-DeutschlandTrend"

Wenn die Deutschen den Bundespräsidenten direkt wählen könnten, würden sich im aktuellen ARD-DeutschlandTrend EXTRA 43 Prozent für den Kandidaten von SPD und Grünen, Joachim Gauck, entscheiden. Dies sind drei Punkte mehr im Vergleich zur Vorwoche.

37 Prozent würden den Kandidaten von Schwarz-Gelb, Niedersachsens Ministerpräsidenten Christian Wulff wählen (+6).

Nur 2 Prozent bekäme die Kandidatin der Linken, Luc Jochimsen (-1).

Für diese Umfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap am Montag und Dienstag dieser Woche 1.000 Wahlberechtigte bundesweit telefonisch befragt.

Befragungsdaten

   -       Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in 
           Deutschland ab 18 Jahren
   -       Fallzahl: 1.000 Befragte
   -       Erhebungszeitraum: 14. bis 15. Juni 2010
   -       Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews 
           (CATI)
   -       Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe
   -       Fehlertoleranz:       1,4* bis 3,1** Prozentpunkte 

* bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Pressekontakt:

WDR-Pressestelle, Annette Metzinger, annette.metzinger@wdr.de
WDR-Chefredaktion, Ingmar Cario, Telefon 0221 220 1800

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: