DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Erste ausländische Langfristfinanzierung für Bank Pan Indonesia
DEG gewährt Darlehen in Höhe von 20 Mio. USD
Indonesische Geschäftsbank schafft Basis für anhaltendes Wachstum

    Köln (ots) - Die Bank Pan Indonesia ist traditionell Vorreiter im indonesischen Bankensektor: 1982 ging sie als erste indonesische Bank an die Börse von Jakarta. Die Nachwirkungen der Asienkrise von 1997 überstand sie als einzige der zehn führenden Banken des Landes ohne staatliche Unterstützung bei der Rekapitalisierung. Und jetzt erhält sie ihre erste ausländische Langfristfinanzierung von der DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH. Diese gewährt der Bank Pan Indonesia ein langfristiges Darlehen in Höhe von 20 Mio. USD. Für die DEG ist es die erste Finanzierung einer indonesischen Geschäftsbank. "Damit ermöglichen wir es der Bank, ihren exportorientierten Kunden längerfristige Finanzierungen bereitzustellen und damit - indirekt - einen Beitrag zur Verbesserung der Handelsbilanz des Landes beizusteuern", sagte Stephan Blanke, Leiter der Finanzsektor-Abteilung der DEG, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Jakarta.

    Die Wachstumsstrategie der Bank Pan Indonesia konzentriert sich zurzeit auf Darlehen für Firmenkunden. Zur Finanzierung dieses Wachstums benötigt die Bank längerfristige Finanzierungsmöglichkeiten, die im Land kaum zu erhalten sind. Das DEG-Darlehen trägt dazu bei, dass die Bank ihr diesbezügliches Kreditgeschäft ausweiten und ihre Finanzierungsstruktur verbessern kann. Darüber hinaus ist die DEG-Finanzierung als Signal gedacht, um weitere langfristige Refinanzierungsmittel für Indonesien zu mobilisieren. Seit der Asienkrise befindet sich das indonesische Bankensystem in einem grundlegenden Umbruch. Die Zahl der Banken reduzierte sich von 250 auf derzeit 140, die sich mehrheitlich im Besitz ausländischer Konsortien befinden bzw. von diesen geführt werden. Heute gilt der Bankensektor als relativ stabil.

    Pan Indonesia hat landesweit 153 Zweigstellen und mehr als 8.000 Geldautomaten. Die Bank sichert direkt rund 2.600 Arbeitsplätze, dazu kommen weitere bei exportorientierten Unternehmen, die zu den Kunden der Bank zählen. Das Institut bildet seine Angestellten in moderner Banktechnik aus, vor allem im Hinblick auf Risikomanagementsysteme. Pan Indonesia mobilisiert lokale Ersparnisse und stärkt den Kapitalmarkt durch Ausgabe von Schuldverschreibungen, u. a. die Emission eines langfristigen Tier II-Bonds.

    Investitionen in lokale Finanzmärkte sind ein Schwerpunkt im Geschäft der DEG. Als einer der größten europäischen Entwicklungsfinanciers finanziert sie u. a. Leasinggesellschaften, Hypothekenbanken sowie auch Fonds und fördert Unternehmensinvestitionen.

Pressekontakt:
Anja Strautz
Stellv. Pressesprecherin

DEG - Deutsche Investitions- und
Entwicklungsgesellschaft
Strategie und Kommunikation
Belvederestraße 40
50933 Köln

Tel.: +49 221 4986 1474
Fax:  +49 221 4986 1292
mailto:STZ@deginvest.de

http://www.deginvest.de

Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: