Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, zu: Jung

    Heidelberg (ots) - Franz Josef Jung hat den Schleudersitz des Verteidigungsministers nur überlebt, weil er den einzigen Härtetest nach der Methode Tarnen & Täuschen über den Wahltermin hinausschieben konnte. Aber wie es  aussieht, holt ihn der schöngeredete Luftschlag von Kundus  ein. Ausgerechnet die Deutschen! Und genau dieses für das Bundeswehr-Kontingent fast  undenkbare Verhalten hat Jung in die Falle der Vertuschung gelockt. Der Rücktritt des  Generalinspekteurs ist bereits ein Schuldeingeständnis. Aber Schneiderhan ist ein   Bauernopfer. Soll doch ein Untersuchungsausschuss den Fall klären. Jung will sich auf Kosten der Untergebenen  entlasten. Wenn sein Fehlverhalten feststeht, kann ihn Merkel nicht halten. Und fast allen Demissionen ging bisher ein trotziges: "Ich trete nicht zurück" voraus. Dieser Minister wäre ersetzbar.

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: