Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lotto Rheinland-Pfalz GmbH

12.12.2019 – 10:30

Lotto Rheinland-Pfalz GmbH

Lotto-Kunstpreis verliehen

Lotto-Kunstpreis verliehen
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

"Helden" - das war das Motto des 17. Kunstpreises von Lotto Rheinland-Pfalz unter der Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Preisträger wurden nun in Koblenz mit Preisgeldern in Höhe von 15.000 Euro geehrt.

108 Literaten haben am 17. Kunstpreis von LOTTO Rheinland-Pfalz teilgenommen und insgesamt 183 Beiträge eingereicht. Die Preisträger wurdenvon Ministerpräsidentin Malu Dreyer und LOTTO-Geschäftsführer Jürgen Häfner im Koblenzer Hotel Fährhaus ausgezeichnet,

Den ersten Preis (5.000 Euro) erhielt Norbert Schneider aus Rehborn. Sein Beitrag "Neue Helden braucht die Welt!?" thematisiert die Wandlung, die der Begriff des Helden speziell in der Neuzeit vollzogen hat. Die als E-Mail vom Heldenuntersuchungsamt konzipierte Geschichte pointiert dies, indem dort angekündigt wird, einem Kriegshelden seinen Status abzuerkennen.

Der zweite Preis (3.500 Euro) ging an Hans-Werner Lücker aus Neuwied für sein Gedicht "Löwenherz", der den mütterlichen Heldenmut am Beispiel einer Löwenherde beschreibt.

Den dritten Preis (2.500 Euro) gewann Stefan Gemmel aus Lehmen für seinen Beitrag "Meine Heldin". Thema ist eine fremdenfeindliche Situation in einer Straßenbahn, die am Schluss aber eine überraschende und positive Wendung nimmt.

Platz vier und 1.000 Euro gingen an Carolin Gilbaya aus Cochem für ihre Geschichte "Milly und Hal", die in den Nachkriegsjahren in Berlin spielt und das heldenhafte Verhalten amerikanischer Besatzungssoldaten beschreibt, das die "Luftbrücke" erst möglich machte.

Weitere Preise im Wert von je 500 Euro gingen an Gerhard Engbarth (Bad Sobernheim), Andrea Fürstenberg (Raubach), Christine Ledosquet-Grimm (Koblenz), Heinz M. Müller (Bullay), Annette Spratte (Mammelzen) und Gisela Winterling (Mainz).

Zur Jury gehörten neben dem Mainzer Literaturprofessor Wolfgang Düsing auch die Koblenzer Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz, die mehrfache Kunstpreis-Siegerin Bettina Hoffmann-Günster, der Koblenzer Literaturprofessor Stefan Neuhaus, der Organisator des Eifel-Literatur-Festivals, Dr. Josef Zierden, sowie Dieter Noppenberger, der langjährige ehemalige Vorsitzende der Lotto-Gesellschafterversammlung.

Die Preisträgergeschichten sowie 19 weitere Beiträge sind in einer Anthologie festgehalten, die ein unterhaltsames Dokument des Kunstpreises darstellt. Die Exemplare gibt Lotto Rheinland-Pfalz unentgeltlich an Freunde des Unternehmens und gemeinnützige Institutionen weiter.

Weitere Informationen können Sie der beiliegenden Pressemitteilung entnehmen.

Mit freundlichen Grüßen 
 Clemens Buch 
 Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation 

--

Lotto Rheinland-Pfalz GmbH 
 Ferdinand-Sauerbruch-Straße 2 
 56073 Koblenz 
 Telefon: 0261 9438-2154 
 Fax: 0261 9438-6619 
mailto:clemens.buch@lotto-rlp.de
http://www.lotto-rlp.de
 https://www.facebook.com/lottorlp