Alle Storys
Folgen
Keine Story von Friedrich-Ebert-Stiftung mehr verpassen.

Friedrich-Ebert-Stiftung

#MedienAkademie21: Diversität im Journalismus, 4.-6.11.21 online

#MedienAkademie21: Diversität im Journalismus, 4.-6.11.21 online
  • Bild-Infos
  • Download

#MedienAkademie21

Gesellschaften sind divers.

Warum nicht auch der Journalismus?

(4.-6.11.2021 online)

Journalismus braucht Diversität! Denn ohne Vielfalt in den Redaktionen ist keine ausgewogene, differenzierte Berichterstattung möglich, die die breite Gesellschaft abbildet. Der Einsatz für mehr Vielfalt im Journalismus ist daher nicht nur eine Frage von politischer Korrektheit, sondern auch eine Frage von Qualität.

Wie können wir gemeinsam erreichen, dass zum Beispiel die Perspektiven von Frauen, People of Color und queeren Kolleg_innen nicht länger unterrepräsentiert sind?

Genau das wollen wir zum öffentlichen Auftakt der MedienAkademie am Donnerstag, 4. November 2021, diskutieren. Sei per Livestream oder vor Ort in der FES Berlin dabei und entscheide mit, welche Fragen gestellt und diskutiert werden.

Beim geschlossenen Teil der MedienAkademie am Freitag und Samstag, 5. und 6. November, geht es praktisch zu: Als Teilnehmer_in recherchierst und produzierst Du zwei Tage lang zum Thema „Diversity im Journalismus“. Du lernst verschiedene journalistische Methoden kennen und produzierst eigene Stücke und Beiträge, die am Ende der Veranstaltung veröffentlicht und vorgestellt werden. Zur Wahl stehen die folgenden Workshops:

  1. Mobile Reporting für Einsteiger_innen mit Riza-Rocco Avsar
  2. Vertical Storytelling mit Christiane Wittenbecher (Mobile-Reporting-Kenntnisse erforderlich)
  3. Podcasting mit Malcolm Ohanwe und Marcel Aburakia
  4. "Gendern ohne Schaum vorm Mund!" mit Katalin Vales

Zusammen mit Dir wollen vom 4.-6. November 2021 nicht nur diskutieren, sondern auch journalistisch arbeiten:

u. a. Georgine Kellermann (Leiterin WDR-Studio Essen), Anne Chebu (Journalistin und Moderatorin), Ella Schindler (Vorstand Neue Deutsche Medienmacher:innen), Judyta Smykowski (Redakteurin und Referentin Leidmedien.de), Malcolm Ohanwe und Marcel Aburakia (u. a. @kanackwelle), Tina Groll (ZEIT Online; dju in ver.di), Professor Dr. Frank Überall (DJV), Marc Feuser (SWR), die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und Vorsitzende der Rundfunkkomission der Länder, Malu Dreyer (SPD), und FES-Vorsitzender Martin Schulz.

Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.,
Politische Bildung und Dialog / JournalistenAkademie
53170 Bonn

Tel.: 0228 883-7124
E-Mail: journalistenakademie@fes.de