Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von EUROFORUM Deutschland GmbH

03.05.2007 – 13:52

EUROFORUM Deutschland GmbH

Autobauer integrieren die Service- ,Liefer-, und Produktions-IT 10. EUROFORUM-Jahrestagung "IT in der Automobilindustrie" 19. und 20. Juni 2007, Stuttgart

    Düsseldorf (ots)

Stuttgart/Düsseldorf, Mai 2007. Die internationale Aufstellung der Automobilhersteller und der Zulieferer stellt die Integrationsfähigkeit der Produktions-, Liefer- und Service-Ebenen vor große Herausforderungen. Eine besondere Rolle bei der Aufrechterhaltung von Qualitätsstandards und der Nutzung von unternehmensübergreifenden Informationen für die Entwicklung und den Kundenservice sowie für den reibungslosen Produktions- und Lieferablauf kommt dabei den IT-Architekturen zu. Die erfolgreiche Integration der weltweiten und der unternehmensinternen IT-Netzwerke generiert dabei langfristig erhebliche Kosteneinsparungen und Qualitätsvorteile.

    Auf der 10. EUROFORUM-Jahrestagung "IT in der Automobilindustrie" (19. und 20. Juni 2007, Stuttgart) stellen die IT-Verantwortlichen der Hersteller und Zulieferer ihre Strategien für die Zukunft der Automotive IT im globalisierten Markt vor. Dr. Michael Gorriz (DaimlerChrysler) zeigt Lösungsansätze für eine weltweite F/C Implementierung auf und erläutert die Anforderungen an eine serviceorientierte Architektur. Aus Sicht eines Zulieferers beschreibt Peter Kraus (ZF Friedrichshafen) die unterschiedlichen Anforderungen von Herstellern und Zuliefern, die aber bei der Integration von Flexibilität und Standards angesichts der Globalisierung gemeinsam agieren müssen.

    Die Effizienzsteigerungen im Handel durch IT-gestützte Anwendungen stellt Andreas Beeres (Seat Deutschland) vor. Den Weg der IT zum anerkannten Businesspartner beschreibt Karl-Erich Probst (BMW AG). Wie Porsche durch eine prozessorientierte IT-Organisation seine Prozessmodellierung verbessert, zeigt Dr. Sven Lorenz (Porsche). Die Auffassung bei Audi, IT als Business Enabler und Prozessgestalter zu begreifen, erörtert Klaus Straub (Audi).

    Weitere Themen der etablierten Jahrestagung für die Automobil-IT sind Rechtssicherheit, Product Lifecycle Management und die Steigerung der Supply Chain Effizienz durch Wissensmanagement und IT.

    Das vollständige Programm finden Sie unter: http://www.euroforum.de/ots-autoit07

    Weitere Informationen: Dr. phil. Nadja Thomas Pressereferentin EUROFORUM Deutschland GmbH Prinzenallee 3 40549 Düsseldorf

    Tel.: +49 211/96 86-33 87 Fax: +49 211/96 86-43 87 E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

    Pressemitteilung im Internet: www.euroforum.de/presse/autoit07

    EUROFORUM Deutschland GmbH EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

    Weitere Veranstaltungen zum Thema Automobil finden Sie im Internet unter: www.euroforum.de/auto.htm

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
EUROFORUM Deutschland GmbH
Dr. phil. Nadja Thomas
Telefon: +49(0)211/9686-3387
Fax: +49(0)211/9686-4387
nadja.thomas@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell