EUROFORUM Deutschland GmbH

Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD): Umsetzung ist 2007 Pflicht! EUROFORUM Konferenz "TVöD" 3. und 4. Mai 2006 Düsseldorf

    Düsseldorf (ots) - Seit dem 1. Oktober 2005 gilt der TVöD bei Bund und Kommunen. Mit der Vereinbarung neuer Entgeldgruppen wurde das Gerüst entwickelt, nach dem künftig die Eingruppierung aller Beschäftigten vorzunehmen ist (Quelle: tarifunion.dbb.de). Ab dem 1.1.2007 ist die Umsetzung der leistungsorientierten Bezahlung für die Angestellten des öffentlichen Bereichs Pflicht. Entscheider, Personalverantwortliche und Personalvertreter informieren sich auf der EUROFORUM-Konferenz "TVöD" am 3. und 4. Mai 2006 in Düsseldorf über die wichtigsten Fragen bei der Einführung, Konzeption und Umsetzung.

    Über die Anreiz-Instrumente im neuen Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst spricht Knut Bredendiek, Ministerialrat im Bundesministerium des Inneren. Er erläutert die Instrumente der Leistungsmessung, gibt Empfehlungen für die Praxis und stellt die Perspektive der Arbeitgeber vor.

    Aus Sicht der Arbeitnehmer zeigt Kurt Martin, Bundesvorstand bei ver.di und Verhandlungsführer TVöD, die Erwartungen der Mitarbeiter an die Umsetzung des TVöD auf. Er erläutert darüber hinaus die Rolle der Mitarbeitervertretungen und gibt ebenfalls Empfehlungen für die Umsetzung in die betriebliche Praxis.

    Anhand von drei Praxisbeispielen werden die Erfahrungen bei der Einführung und Umsetzung in öffentlichen Organisationen wie der Sparkasse, Krankenversicherung und Kommune mit der leistungsorientierten Vergütung ausführlich beschrieben.

    Das vollständige Programm finden Sie unter:          
www.euroforum.de/pr-tvod06

Rückfragen bitte an:
EUROFORUM Deutschland GmbH
Pressereferentin
Jacqueline Jagusch M.A. phil.
Telefon: +49 (0) 211/ 9686-3381
Fax: +49 (0) 211/ 9686-4381
jacqueline.jagusch@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: