Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von EUROFORUM Deutschland GmbH mehr verpassen.

17.06.2004 – 17:01

EUROFORUM Deutschland GmbH

„Lebensversicherer in Anlagenöten“ (Handelsblatt, 13.04.2004). Presseinformation zur Handelsblatt-Konferenz. Kapitalanlagestrategien für Versicherungen. (14./15. Juli 2004; München).

    Düsseldorf (ots)

Düsseldorf, Juni 2004. Rund 255 Milliarden Euro Kundengelder mussten Lebensversicherer in 2003 gewinnbringend anlegen. Das anhaltend niedrige Zinsniveau, die Verunsicherungen an den Aktienmärkten sowie wachsende Risiken am Immobilienmarkt stellen Versicherer vor immer größere Herausforderungen bei der Anlage der Versichertengelder und der eigenen Rücklagen. Auf der Handelsblatt- Konferenz „Kapitalanlagestrategien für Versicherungen.“ (14. und 15. Juli 2004, München) diskutieren führende Vertreter großer Asset- Management-Häuser über aktuelle Investmentrisiken und stellen ihre Anlagekonzepte vor.

    Einen Überblick über die Auswirkungen der veränderten Märkte auf Anlage- und Versicherungsprodukte gibt Henning von der Forst (NÜRNBERGER VERSICHERUNGSGRUPPE). Versicherungsspezifische Restriktionen für die Kapitalanlage sowie die Risikotragfähigkeit sind Themen von Dr. Thomas Kabisch (MEAG Munich Ergo Asset Management). Die Einsatzmöglichkeiten des Asset-Liability- Managements für Lebens- und Sachversicherer beschreibt Dr. Reinhold Jaquemod (SV Holding AG).

    Als Vertreter der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht spricht Regierungsdirektor Volker Greve unter anderem über die Änderungen der Verordnung über die Anlage des gebundenen Vermögens sowie die aufsichtsrechtlichen Anforderungen für Hedge Fonds. Die Zukunft von Fondspolicen als Teil der Anlagenpolitik erläutert Heinz Gawlak (AMB Generali Asset Managers Kapitalanlagegesellschaft). Susanne Fromme (Gen Re Capital GmbH) betont die Notwendigkeit einer integrierten Risiko- und Kapitalanlagepolitik.

    Die strukturellen Veränderungen im klassischen Pensionsgeschäft durch die Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge stellt Dr. Wilfried Hauck (Allianz Dresdner Asset Management International) vor. Bernd Walz (VPV Vereinigte Postversicherung) erläutert die Voraussetzungen für ein gelungenes Outsourcing des Kapitalanlagemanagements.

Das laufend aktualisierte Programm finden Sie im Internet unter:http://vhb.handelsblatt.com/kapitalanlage


Weitere Informationen zum Programm
Handelsblatt-Veranstaltungen
c/o EUROFORUM Deutschland GmbH
Verena Hartjenstein
Senior-Konferenz-Managerin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-3466
Fax:         +49 (0)2 11. 96 86-4466
E-Mail: verena.hartjenstein@euroforum.com

Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6625

Ansprechpartner für die Redaktion: Claudia Büttner Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit EUROFORUM Deutschland GmbH Tel.: +49 (0) 211 / 9686 3380 Fax: +49 (0)211 / 9686 4380 E-Mail: presse@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Storys: EUROFORUM Deutschland GmbH