PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von EUROFORUM Deutschland GmbH mehr verpassen.

09.07.2009 – 10:44

EUROFORUM Deutschland GmbH

Pharmavertrieb auf dem Prüfstand 11. EUROFORUM-Jahrestagung "Arzneimittelvertrieb" 7. und 8. September 2009, Hilton Frankfurt

Düsseldorf/ Frankfurt (ots)

8. Juli 2009. Die 15. Novelle des
Arzneimittelgesetzes (AMG) bringt keine Veränderung im Preissystem 
für den Pharmagroßhandel. Nur die Belieferungspflicht der 
Pharmahersteller an die Großhändler wurde im Gesetz verankert. Die 
Branche hofft nun, dass der Direktvertrieb der Pharma-Hersteller an 
die Apotheken zurückgeht. Der Verkauf von teuren Präparaten an die 
Apotheke ist für die Pharmahersteller lukrativ, da sie einen Teil der
Marge, die sonst dem Großhandel zufallen würde, einstreichen können. 
(Quelle: Handelsblatt, 22.06.2009)
Auf der 11. EUROFORUM-Jahrestagung "Arzneimittelvertrieb" (7. und 
8. September in Berlin) diskutieren Vertreter aus der 
Pharmaindustrie, dem Großhandel, Apotheken und Krankenkassen über die
Auswirkungen von Morbi-RSA und der 15. AMG-Novelle auf den 
Arzneimittelvertrieb. Weitere Themen der Tagung sind die 
Liberalisierung des Apothekenmarktes, die marktorientierte 
Reorganisation von Vertriebsstrukturen in Pharmaunternehmen, 
innovative Absatzkanäle und Vertriebsmodelle im Ausland. Das 
vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter: 
www.euroforum.de/pr-arzneivertrieb09
Pharmagroßhandel sieht Zukunft im Ausland
Der Pharmagroßhändler und Apothekenbetreiber Celesio expandiert 
weiter ins Ausland und plant in Brasilien und Schweden weitere 
Apothekenketten. Wolfgang Mähr (Celesio AG) spricht auf der Tagung 
über Veränderungen für den Pharmagroßhandel. Die organisatorische 
Neuausrichtung von Pharmaunternehmen auf dem Gesundheitsmarkt 
thematisiert Peter Albiez (Pfizer Pharma GmbH). Aus Sicht der 
Pharmaindustrie schildert Dr. Klaus Suwelack (Janssen-Cilag) die 
Folgen des Morbi-RSA für den Arzneimittelvertrieb von 
Originalpräparaten.
Liberalisierung des Apothekenmarktes gestoppt
Mit dem Erhalt des Fremd- und Mehrbesitzverbots für deutsche 
Apotheken ist die Liberalisierung des Apothekenmarktes zunächst 
gestoppt. Der Bundesverband der Apothekerverbände begrüßte das 
Urteil. "Das ist ein guter Tag für den Verbraucher- und 
Patientenschutz in Deutschland und Europa", erklärt Karl-Heinz Resch 
(ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) gegenüber dem 
Veranstalter. Resch berichtet in seinem Vortrag, welche Bedeutung die
Präsenzapotheke künftig haben wird. Aus Sicht der Krankenkassen legt 
Prof. Dr. h. c. Herbert Rebscher (Vorstandsvorsitzender, DAK - 
Unternehmen Leben) dar, welche Veränderungen die Krankenkassen zu 
erwarten haben. Die Position der Krankenhausapotheke nach den 
Urteilen des EuGH und der 15. AMG-Novelle mit öffentlichen Apotheken 
schildert Sabine Steinbach (Bundesverband Deutscher 
Krankenhausapotheker e.V.). Oliver Blume (easyApotheke Holding AG) 
referiert über den ersten System-Discount im Apothekenmarkt. Er 
erörtert, warum die Apotheken-Kette im Vergleich zu herkömmlichen 
Apotheken deutliche Rabatte gewähren kann. Über die Kooperation der 
Versandapotheke myCARE mit der Drogeriemarktkette Müller berichtet 
myCARE-Geschäftsführer Christian Buse und erklärt, worin sich das 
neue Geschäftsmodell von klassischen Pick-up Stellen unterscheidet 
und welcher wirtschaftliche Nutzen sich für beide Partner ergibt.

Pressekontakt:

Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM - ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3381
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4381
Mailto:presse@euroforum.com
www.euroforum.de

EUROFORUM
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und
Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu
aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber
hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für
Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein
Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden
deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London,
organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000
Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein
umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen,
wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über
80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Storys: EUROFORUM Deutschland GmbH