Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

18.01.2006 – 14:09

BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

BDI-Präsident Thumann: Unser Gesundheitssystem ist krank

    Berlin (ots)

Mit Blick auf den Ärzteprotest forderte BDI-Präsident Jürgen R. Thumann, die Gesundheitsreform zügig voranzutreiben. "Wenn die Ärzte auf die Straße gehen, dann schlägt die Fieberkurve unseres kranken Gesundheitssystems schon gefährlich aus. Es wird höchste Zeit, es solidarisch, innovationsstark und beschäftigungsfreundlich zugleich zu gestalten. Wir stehen vor einer wichtigen Entscheidung: Nur wenn wir die Gesundheitskosten vom Lohn abkoppeln, senken wir die Lohnzusatzkosten und schaffen einen Wachstumsmarkt mit Wertschöpfung und neuen Arbeitsplätzen hier im Land. Das jetzige Gesundheitssystem hat sich immer mehr zu einer Mangelverwaltung entwickelt. Die Ärzte haben Recht, dass sie diesen Missstand anprangern."

Kontakt:
BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Information
Breite Strasse 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax:  030 20 28 2450
Email: presse@bdi-online.de
Internet: http://www.bdi-online.de

Original-Content von: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BDI Bundesverband der Deutschen Industrie
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie