BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

BDI zum bevorstehenden EU-Sondergipfel: Industrie erwartet klares Signal der Einigkeit

Berlin (ots) - zur grundsätzlichen Einigung der Brexit-Unterhändler auf eine politische Erklärung und zum bevorstehenden EU-Sondergipfel am Sonntag sagt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang: "Industrie erwartet klares Signal der Einigkeit"

   - "Ich erwarte vom Brexit-Sondergipfel ein klares Signal der 
     Einigkeit. Neuverhandlungen sind kein Ausweg. 
   - Positiv ist das Ziel der politischen Erklärung, ein tiefes und 
     breites Freihandelsabkommen für Waren und Dienstleistungen bis 
     Sommer 2020 anzustreben. Das fällt zwar hinter die Vorteile 
     einer Mitgliedschaft in Binnenmarkt und Zollunion zurück, bietet
     aber Chancen auf Schadensbegrenzung. 
   - Auch nach der politischen Erklärung bleiben offene Fragen. 
     Austrittsabkommen und politische Erklärung bilden eine 
     vernünftige Grundlage, um in Zukunft ein geregeltes Verhältnis 
     zwischen EU und Vereinigtem Königreich zu ermöglichen. Eine 
     weitere enge Zusammenarbeit zwischen Brüssel und London ist für 
     unsere Unternehmen absolut notwendig. Ein harter Brexit wäre 
     desaströs. Er würde Zehntausende von Unternehmen und 
     Hunderttausende von Arbeitnehmern auf beiden Seiten des 
     Ärmelkanals in größte Schwierigkeiten bringen." 

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Original-Content von: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: