Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Terror/Jemen/Paketbombe/

Rostock (ots) - Die islamistischen Terroristen sind nicht nur brandgefährlich, sondern sie sind bei ihren Aktionen auch auf eine perverse Art und Weise innovativ. Strenge Kontrollen wie im Passagierverkehr, die viele Fluggäste nerven, finden bei der Fracht kaum, zumindest nicht überall statt. Die gerissenen Strategen der El Kaida haben dieses Sicherheitsloch erkannt. Sie wollten nun den Tod per Luftfracht zustellen. Ein perfider Plan. Und wir müssen davon ausgehen, dies war nicht der letzte.

Den nadelstichartigen El-Kaida-Terrorismus kann der Westen offenbar selbst mit geballter Militärmacht nicht ausrotten, ja nicht einmal an seiner Verbreitung hindern. Es bleint dabei, auch wenn es ein langer Weg ist: El Kaida muss die soziale Basis und religiöse Rechtfertigung genommen werden.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: