Der Kinderkanal ARD/ZDF

EMIL für KI.KA-Eigenproduktion "Jackys wilde Afrika-Tour"
...und vier weitere Auszeichnungen für qualitativ hochwertige Formate aus dem Portfolio des Kinderkanals von ARD und ZDF

Erfurt (ots) - Die sechsteilige Abenteuer-Reportage "Jackys wilde Afrika-Tour", die der KI.KA mit dem elf-jährigen Deutsch-Sansibari im vergangenen Jahr anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika produzierte, erhielt gestern Abend in Hamburg den EMIL. Der Preis wird alljährlich von der Redaktion der TV SPIELFILM für gutes Kinderfernsehen verliehen. Jacky selbst, Produzent Frank Feustler und der verantwortliche Redaktionsleiter beim KI.KA, Dr. Matthias Huff, nahmen den Preis entgegen.

Jacky stellt in der sechsteiligen Reportage während einer kühnen Überlandfahrt von Sansibar, seiner Heimatinsel, durch verschiedene Länder Afrikas bis nach Johannesburg den Zuschauern "sein Afrika" aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel vor. Kilometerlange Strände, gigantische Wasserfälle, der Kilimandscharo, Elefanten- und Büffelherden oder Massai-Dörfer - während seiner abenteuerlichen Reise erlebt Jacky die Tiere und die Natur des Kontinentes, lernt Einheimische kennen und findet neue Freunde im größten Slum Afrikas in Nairobi - aber auch unter den wenigen "rich kids".

In jeder Episode besucht der Fußballfan lokale Projekte der Football-for-Hope-Bewegung. Ziel dieser unter anderem von der FIFA getragenen Bewegung ist es, nachhaltige soziale und menschliche Entwicklungsprogramme in den Bereichen Friedensstiftung, Rechte der Kinder, Bildung, Gesundheitsförderung, Antidiskriminierung und soziale Integration sowie Umwelt zu unterstützen und bedient sich dabei der Faszination des Fußballsports. Die Programme wurden speziell auf Kinder und Jugendliche abgestimmt. Gerade hier erfährt Jacky viel über die Lebenssituation der Kinder und bekommt so sehr persönliche Eindrücke ihres Alltags.

Verantwortliche Redakteure im KI.KA sind Dr. Matthias Huff, Anne-Kristin Henker und Undine Otto-Beckmann.

TV Spielfilm vergibt den EMIL inzwischen seit 17 Jahren. Die Jury ist in jedem Jahr mit hochkarätigen Medienpädagogen und Journalisten besetzt. In ihrer Begründung für die Auszeichnung für Jackys wilde Afrika-Tour heißt es: "Die Reihe lebt von der Spontaneität, der Begeisterungsfähigkeit des Protagonisten, mit dem sich die jungen Zuschauer bestens identifizieren können. Jacky ist fröhlich und interessiert, aber nicht naiv. Er erklärt seine Sicht der Dinge - doch in manchen Momenten wie dem Besuch des Slums steht er nicht im Mittelpunkt. Hier dominieren eine klare Kameraführung und Erklärungen aus dem Off - keine großen Worte, was die Kraft der Bilder noch unterstreicht. Im Jahr der Fußball-WM in Südafrika eine Reihe über den Kontinent zu machen ist naheliegend; diese Umsetzung mit dem aufgeweckten Jacky als Protagonisten und seinem ganz persönlichen Blick auf Mensch und Natur ist ein Glücksfall."

Über diese Auszeichnung hinaus erhielten vier weitere KI.KA-Formate die begehrte Trophäe: Die erste Echtzeit-Serie für Kinder "Allein gegen die Zeit" (NDR), die DAILY DOKU "Die Hauptstadtpraktikanten" (rbb), der Spielfilm "Prinz und Bottel" (ZDF) sowie die 3-D-CGI-Animationsserie "Enyo" (ZDF).

Pressekontakt:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: