PHOENIX

PHOENIX punktet mit "WM-Fieber": Großer Zuschauerzuspruch und überdurchschnittliche Marktanteile

    Bonn (ots) - Mit seiner umfangreichen Berichterstattung zum größten Sport- und gesellschaftspolitischen Ereignis in Deutschland in diesem Jahr, der FIFA WM 2006, hat PHOENIX in den vergangenen fünf Wochen für einen Info-Spartenkanal Rekordquoten erzielt. Bis zu 1,5 Millionen Fernsehzuschauer in der Spitze verfolgten die tägliche Live-Sendung "WM-Fieber" aus dem Berliner PHOENIX WM-Studio. Dabei erreichte der Ereignis- und Dokumentationskanal Marktanteile von bis zu 2,6 Prozent. Vor allem mit drei Programmteilen gelang es dem Bonner Sender zu punkten: der Live-Übertragung von Pressekonferenzen der deutschen Nationalelf, Interviews mit Politikern und Fußball-Experten sowie mit Berichten und Live-Schalten aus den Teilnehmerländern, den WM-Städten und von Fan-Festen in ganz Deutschland. Insgesamt hat der Bonner Ereignis- und Dokumentationskanal in den vergangenen fünf Wochen mit dem PHOENIX "WM Fieber" mehr als siebeneinhalb (7,58) Millionen*1 Menschen erreicht. Mehr als 100 Interview- und Gesprächsgäste kamen in dieser Zeit zu den Moderatoren Christoph Minhoff, Hans-Werner Fittkau, Erhard Scherfer und Michael Kolz ins PHOENIX WM-Studio auf dem Gelände der Bundestagsarena. Zudem übertrug der Ereignis- und Dokumentationskanal in diesem Zeitraum seine Talk-Sendungen "Berliner PHOENIX-Runde" und "Unter den Linden" sowie die Sendung "der TAG" aus dem WM-Studio zwischen Reichstag und Bundeskanzleramt. Die PHOENIX-Programmgeschäftsführer Christoph Minhoff und Dr. Klaus Rad-ke bezeichneten die positiven Zuschauerzahlen und Marktanteile als "sehr erfreulich". Der große Zuspruch zeige, dass "PHOENIX mit der programmlichen Begleitung des größten sport- und gesellschaftspolitischen Ereignisses in Deutschland das Interesse der Zuschauer genau getroffen hat."

    *1) 7,58 Millionen (verschiedene) Zuschauer, die über einen längeren Zeitraum PHOENIX WM-Fieber gesehen haben. Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Ingo Firley
Telefon: 0228 / 9584 195
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: