PHOENIX

"Deutschland nach der WM - Was bleibt?" Unter den Linden (PHOENIX), Montag, 10. Juli 2006, 21 Uhr

    Bonn (ots) - Christoph Minhoff

    diskutiert mit

    Steffen Freund, Ex-Fußballprofi und Europameister

    und

    Raimund Hinko, Sportpublizist

    Das Urteil der Fachwelt ist einstimmig: Deutschland ist wieder wer im Fußball. Und der nun allseits gefeierte Bundestrainer, Jürgen Klinsmann, sieht sich von allen bestätigt, wenn er resümiert, die Mannschaft habe ein fantastisches Turnier gespielt und ein ganzes Land stolz gemacht. Wenn Klinsmann sagt, dass diese WM nicht nur sportlich ein Riesenerfolg für die Mannschaft und das ganze Land war und Deutschland der Welt ein anderes Gesicht unseres Landes gezeigt hätte, wird deutlich, welch dominierende Rolle der Fußball im Selbstverständnis der Deutschen in den vergangenen Wochen gespielt hat. Doch wie lange hält die Euphorie an? Wie nachhaltig ist der Stimmungswandel? Was wird aus dem neuen "Wir-Gefühl"? Sind Klinsmanns Erfolge eine Stimulanz für politische Reformen? Welche Rolle spielt Klinsmann für die Psyche unserer Gesellschaft? Profitiert die deutsche Wirtschaft vom "WM-Gefühl"?

    Diese und andere Fragen diskutiert Christoph Minhoff  mit seinen Gästen.

    Wiederholungen: Montagnacht, 0.00 Uhr und Dienstag, 09.15 Uhr

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: