Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PHOENIX mehr verpassen.

10.12.2019 – 12:06

PHOENIX

Großbritannien wählt - phoenix-Themenabend und Live-Sendungen zur Wahl - Donnerstag, 12. Dezember 2019, ab 23.00 Uhr und Freitag, 13. Dezember 2019, ab 8.00 Uhr

Bonn (ots)

47 Millionen Briten sind am Donnerstag, 12. Dezember 2019, zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Es ist schon der zweite Wahlgang der Briten seit dem Brexit-Referendum von 2016. Am Wahltag sind die Wahllokale von 8.00 bis 23.00 Uhr deutscher Zeit geöffnet. phoenix widmet sein Programm den ganzen Tag lang der wichtigen Wahl, mit der nicht zuletzt erneut über Austritt oder Verbleib des Landes in der Europäischen Union entschieden wird. Den ganzen Tag über schaltet phoenix wiederholt live nach London, um das Wahlgeschehen zu begleiten und Stimmen der Wählerinnen und Wähler einzufangen. Um 18.00 Uhr zeigt phoenix in der halbstündigen Dokumentation "Großbritannien - Wie die Briten ticken" ein Psychogramm der Briten.

Themenabend mit Dokumentationen, Gesprächen und Live-Sendungen zur Wahl

In der Primetime sendet phoenix einen Themenabend mit Dokumentationen, Gesprächen und Live-Sendungen zur Wahl. Der Abend beginnt mit den Dokumentationen "Pulverfass Nordirland - wie der Brexit Ängste schürt", "Wales - die schöne Arme" und "Die Populismus Show". Um 22.00 Uhr folgt eine verlängerte Live-Ausgabe der "phoenix runde" zur Unterhauswahl mit Live-Schalten in die britische Hauptstadt. Durch die nachfolgende Sonderausgabe von "phoenix der tag" (23.00 - 00.45 Uhr) führt Michael Kolz. Ihm zur Seite steht der Großbritannien-Experte und Journalist Grahame Lucas. Die erste Hochrechnung aus London sendet phoenix in einer Live-Übernahme der britischen BBC. Außerdem meldet sich unser Reporter Michael Krons live aus London mit Stimmen und Reaktionen zur Hochrechnung.

Update am Freitagfrüh mit neuesten Entwicklungen und Ergebnissen aus London

Freitagfrüh, den 13. Dezember 2019, informiert Andreas Klinner in "phoenix vor ort" (08.00 Uhr) mit einem Update zur Unterhaus-Wahl. Aus London wird phoenix-Reporter Michael Krons live dazu geschaltet. Ab 14.00 Uhr gibt es ein weiteres "phoenix vor ort" mit neuesten Entwicklungen zur Wahl. Moderatorin Tina Dauster fasst die Ereignisse und Ergebnisse unter der Überschrift "Großbritannien hat gewählt" zusammen. Experte im Bonner Studio ist Grahame Lucas, der die Wahl-Ergebnisse einordnet und analysiert. Parallel tagt in Brüssel der EU-Gipfel der Staats- und Regierungschefs. Von dort wird phoenix-Reporter Marlon Amoyal live zugeschaltet, der die Reaktionen der EU-Mitgliedsstaaten einfängt und über die zu erwartenden Folgen für Europa berichtet.

Viele Briten haben sich Umfragen zufolge noch nicht entschieden, wem sie ihre Stimme geben wollen. Erhält der noch amtierende englische Premierminister, Tory-Chef Boris Johnson, die Mehrheit im Parlament, steht den Briten sehr wahrscheinlich ein rascher Austritt aus der Europäischen Union bevor. Dann gilt das Austrittsdatum 31. Januar 2020. In den Umfragen steht Johnsons Brexit-Versprechen hoch im Kurs, was ihm aber noch nicht die Mehrheit im Unterhaus sichert. Diese war ihm schon einmal verwehrt geblieben, als er am 31. Oktober 2019 den Brexit ohne Abkommen im Unterhaus zur Abstimmung stellte. Als Folge dessen veranlasste der Premier die Auflösung des Parlaments und erzwang damit die Neuwahl. Johnsons Widersacher, Labour-Chef Jeremy Corbyn, wirbt im Wahlkampf mit dem Versprechen, mit Brüssel einen neuen Brexit-Vertrag auszuhandeln und über diesen in einem neuen Referendum abstimmen zu lassen.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell