PHOENIX

"Wie tickt Europa?" - Wahlabschlüsse, Wahlabend, Der Tag danach - Das Programm von Freitag, 23. Mai bis Montag, 26. Mai

Bonn (ots) - Vom 22. bis 25. Mai 2014 entscheiden Europas Bürgerinnen und Bürger über die neue Zusammensetzung des Europäischen Parlaments - und damit auch erstmalig über den Kommissionspräsidenten und den Kurs der EU in den kommenden fünf Jahren. Rund um die Europawahl zeigt phoenix ein Programm, das so facettenreich ist, wie Europa selbst. Nachfolgend eine Übersicht der Wahlsendungen.

Freitag, 23. Mai, 14.00 - 17.45 Uhr: Wahlabschlüsse der Parteien

Die Parteien in Deutschland haben auf den letzten Metern noch einmal die Parteiprominenz für die Wahlkampfabschlüsse aufgeboten. phoenix-Moderatorin Ina Baltes fasst die wichtigsten Aussagen in einer fast vierstündigen Sondersendung zusammen.

Sonntag, 25. Mai, 17.00 - 00.45 Uhr: Der Wahlabend

phoenix berichtet am Tag der Entscheidung umfassend über das wichtigste politische Ereignis des Jahres. Ab 17.00 Uhr informiert Michaela Kolster live aus dem Bonner phoenix-Studio über aktuelle Prognosen, Hochrechnungen, Analysen und Reaktionen zum Wahlausgang in Deutschland und den 27 weiteren EU-Staaten. In Berlin diskutiert Michael Hirz ab 21.05 Uhr mit vier Journalisten über den Ausgang der Wahl. Michael Kolz und Alfred Schier moderieren die zweite Sondersendung in Bonn ab 22.15 Uhr. Ihre Experten im Studio sind der Bremer Politikwissenschaftler Prof. Lothar Probst, und ab 22.15 Uhr Almut Müller von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik. Die phoenix-Reporter Christoph Nüse und Klaus Weber berichten aus Brüssel; die phoenix-Korrespondenten Erhard Scherfer und Gerd-Joachim von Fallois fangen die Stimmung in den Parteizentralen von SPD und CDU in Berlin ein. Von den Reaktionen bei der FDP berichtet Ines Arland, bei der AfD ist Alexander Kähler vor Ort.

Montag, 26. Mai 2014, ab 8.00 Uhr: "Europa hat gewählt - Der Tag danach"

Der Montag nach der Wahl steht ganztägig im Zeichen der Europawahl. Ab 8.00 Uhr informieren Kathrin Schade und Klaus Weidmann live in einer ausführlichen Wahlnachlese über die Ergebnisse in Deutschland und Europa. Experte im Studio ist der Politikwissenschaftler Prof. Lothar Probst. Aus Brüssel und den Parteizentralen berichten Reporter über Sieger und Verlierer und erste Verhandlungen: Welche Parteibündnisse schließen sich zusammen? Wer wird neuer EU-Präsident? Welche neuen Parteien haben nach dem Wegfall der Drei-Prozent-Hürde den Sprung ins Europaparlament geschafft? Wird sich die Alternative für Deutschland (AfD) etablieren können? Was bedeutet das für Europa? Am Abend diskutieren Michael Hirz und seine Gäste um 22.15 Uhr in einer Sonderausgabe von "Unter den Linden" über die neuen Mehrheitsverhältnissen im Europäischen Parlament.

Hier die Sendezeiten in der Übersicht:

Freitag, 23. Mai 2014 
14.00 Uhr bis 17.45 Uhr: Abschlussveranstaltungen der Parteien 
Sonntag, 25. Mai 2014 
17.00 Uhr bis 19.00 Uhr: Der Wahlabend mit Prognosen, Hochrechnungen,
Ergebnissen sowie Schaltgesprächen und Expertentalks 
20.15 Uhr bis 21.00 Uhr: Dokumentation - Wie geht's, Europa? (ZDF, 
2014) 
21.00 Uhr bis 21.05 Uhr: Update mit den aktuellen Ergebnissen und 
Hochrechnungen 
21.05 Uhr bis 21.40 Uhr: Michael Hirz diskutiert mit vier 
Journalisten über den Ausgang der Wahl 
21.45 Uhr bis 22.15 Uhr: Dokumentation - Das Wunder von Europa (ZDF, 
2012) 
22.00 Uhr bis 1.00 Uhr: Der Wahlabend mit Prognosen, Hochrechnungen, 
Ergebnissen sowie Schaltgesprächen und Expertentalks 
Montag, 26. Mai 2014 
8.00 Uhr: Europa hat gewählt - Der Tag danach 22.15 Uhr: Unter den 
Linden - Michael Hirz und seine Gäste diskutieren ab 22.15 Uhr über 
die neuen Mehrheitsverhältnissen im Europäischen Parlament 
Noch Fragen? Tel. 0228 9584-192 
E-Mail presse@phoenix.de 
http://presse.phoenix.de | Fotos: www.ard-foto.de | 
https://twitter.com/Livealarm 
https://twitter.com/phoenix_aktuell 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: