Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX

08.02.2013 – 12:57

PHOENIX

Tagestipps siehe Meldungstext

Bonn (ots)

Sendeablauf für Samstag, 09. Februar 2013

22:30

Tages-Tipp Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow genannt Loriot - Eine Portraitcollage von Klaus Michael Heinz Film von Klaus-Michael Heinz, WDR/2008 Am 12. November 2008 wird Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow, genannt Loriot, 85 Jahre alt. Ein vielbegabter Künstler, ein facettenreicher Mensch: In seiner Porträtcollage zeigt Klaus Michael Heinz den Werdegang des gebürtigen Brandenburgers und beleuchtet die unterschiedlichen Seiten des Mannes, der vielen nach wie vor als größter deutscher Humorist unserer Tage gilt. Was inspirierte ihn zu seinen Pointen? Wie arbeitete er? Von welchem Vorbild ließ und lässt er sich leiten? Was würde er ändern, könnte er noch einmal von vorne anfangen? Loriot hat sich zu diesen und anderen Fragen geäußert, in Interviews unter anderem mit Reinhold Beckmann, Gero von Boehm, Axel Corti, Hellmuth Karasek, Marianne Koch, Lea Rosh, Gerhard Schmitt-Thiel und August Everding. (VPS 22:29) ______________________________________________________________

Sendeablauf für Samstag, 09. Februar 2013

05:00

Soldatenmord Die Schüsse von Lebach Film von Inge Plettenberg, SR/2001 Ein Munitionsdepot des Fallschirmjägerbataillons 261 der Bundeswehr nahe Lebach/Saarland. In der Nacht zum 20. Januar 1969 durchschneiden zwei Männer den Maschendrahtzaun, dringen in die Wachbaracke ein und erschießen vier der fünf Wachsoldaten im Schlaf. Nur einer war auf dem Posten, und nur er überlebte seine schweren Stich- und Schussverletzungen. Der Soldatenmord von Lebach traf die Bundeswehr mitten im Frieden und führte sie regelrecht vor, indem er ihre Sicherheits-Defizite enthüllte. Ein so ungeheuerliches Verbrechen konnte nur politisch motiviert sein, konnte nur auf das Konto der APO gehen: Dies vermuteten jedenfalls konservative Politiker. Die größte Fahndungsaktion der deutschen Nachkriegsgeschichte ergab aber etwas anderes...

05:45

Der Kreuzworträtsel-Mord Die großen Kriminalfälle (I. Staffel) Film von Gunther Scholz, MDR/2000 "Tötungsverbrechen in Halle-Neustadt ist aufgeklärt." Hinter der knappen Meldung in der Halleschen Tageszeitung vom 21. November 1981 verbirgt sich eine der wohl spektakulärsten und aufwändigsten Ermittlungsaktionen in der Kriminalgeschichte der DDR. Autor Gunther Scholz rollt die spektakuläre Fahndung noch einmal auf und rekonstruiert die ungewöhnlichste Polizeiaktion in der Geschichte der DDR, die wohl auch nur in einem geschlossenen Land wie der DDR so möglich war.

06:30

Wolfsblut - Überleben im Rudel Film von Jim Dutcher, Jamie Dutcher, Mose Richards, PHOENIX/Discovery/2001 Auf lautlosen Pfoten prescht ein Trupp Grauwölfe durch die nächtliche Schneelandschaft - im Mondschein schimmert ihr Fell, nahezu melodiös klingen ihre Gesänge. Über Jahrhunderte vom Menschen als Geschöpf der Dunkelheit abgestempelt, wurde der Wolf immer wieder in die Rolle des Höllentiers gedrängt. Zu Unrecht, denn das Wolfsrudel ist eine der höchst entwickelten sozialen Organisationsformen des Tierreiches - eine fünf- bis zehnköpfige Gemeinschaft. Das eigene Überleben und das der Gruppe in der rauen Wildnis zu sichern, lautet die Parole der Wölfe.

07:10

Ontario Kanadas wilder Osten Film von Peter M. Kruchten, SR/2011 Die Geschichte der kanadischen Provinz Ontario ist vor allem die Geschichte der Irokesen, Huronen, Cree und Ojibwe. Ihre Kultur damals und heute und der Konflikt zwischen First Nations und "Siedlern" - das sind zentrale Themen des Films. So besuchen wir ein Pow Wow in Midland und erleben Tänze und Gesänge verschiedener Stämme. Wir streifen durch die Wälder des Algonquin Provincial Park und sehen die malerische Seenlandschaft aus der Vogelperspektive.

07:30

Cholitas, Anden und Raketen Heldengeschichten aus Südamerika Film von Andreas Wunn, ZDF-Studio Rio de Janeiro, Phoenix/ZDF/2013 Südamerika ist ein Kontinent voller Extreme. Seine Einwohner sind tagtäglich großen und kleinen Kämpfen ausgesetzt. Sie sind Helden des Alltags - egal ob im bolivianischen La Paz, im kleinen Uruguay oder im Dschungel von Französisch-Guyana. ZDF-Korrespondent Andreas Wunn portraitiert drei außergewöhnliche Menschen, die alle eines gemeinsam haben: Sie verfolgen mit großem Enthusiasmus ihr Ziel und leisten Außergewöhnliches. Und sie geben einen Einblick in ihre südamerikanische Realität, die sonst verborgen bleibt. (VPS 07:30)

08:15

Aufbruch ins All 1/2: Der Wettlauf der Supermächte Film von Hildegard Werth, ZDF/2009 "Die USA sind Weltmeister in Mondlandungen und im Shuttle-Fliegen. Russland ist Weltmeister im Bau und Betrieb von Raumstationen", so beschreibt Jesco von Puttkamer die Rollenverteilung der Supermächte im Weltraum. Von Puttkamer weiß, wovon er spricht. Er ist der dienstälteste aktive Mitarbeiter der NASA. 1962 wanderte der gebürtige Leipziger in die USA aus. Die Dokumentation behandelt die Pionierjahre der Raumfahrt vom "Sputnikschock" bis zum Baubeginn der Internationalen Raumstation - ein Blick hinter die Kulissen der großen Raumfahrtagenturen in Ost und West.

09:00

ZDF-History: Katastrophen der Raumfahrt Moderation: Guido Knopp ZDF/2009 Der Flug ins Weltall gehört zu den großen Abenteuern der Menschheit. Doch trotz modernster Technik und unzähliger Tests bleibt auch dieses große Abenteuer ein lebensgefährliches Unternehmen. Von den fast 500 Astronauten, Kosmonauten und Taikonauten haben mehr als zwanzig nicht überlebt. ZDF-History zeigt die Ursachen der tragischen Katastrophen der Raumfahrt - von der tödlichen Landung der Sojus 1 1967 über die Beinahe-Katastrophe von Apollo 13 bis zur Explosion der chinesischen Rakete "Langer Marsch".

09:50

Blick in die Sterne Die Entdeckung des Universums Film von Robert Zimmermann, PHOENIX/Discovery/2005 Der Film stellt die größten Entdeckungen der Astronomie vor. Von den Aufzeichnungen der Babylonier bis zum Blick in die Sterne, den moderne Technik ermöglicht, geben eindrucksvolle Bilder einen Überblick über die Historie der Erforschung des Weltalls.

10:30

Durch den Dschungel bis ins All Unterwegs in Französisch-Guyana Film von Michael Strempel, WDR/2012 Die grüne Hölle Frankreichs ist eine wilde, atemberaubende Landschaft und eine schier unendliche Vielfalt an gewaltigen Bäumen und exotischen Tieren. Außerdem ist Französisch-Guayana ein echtes Multi-Kulti Land: Indianer, Schwarzafrikaner, Asiaten und europäische Franzosen bilden ein buntes Bevölkerungsgemisch. Frankreich-Korrespondent Michael Strempel und sein Team haben diesen unbekannten Teil Frankreichs erkundet.

11:00

Thunfisch, Lamm und gute Nerven Film von Nina Thomas, HR/2012 Sie will Weltmeisterin werden und vertritt Deutschland gegen die besten Jungköche der Welt. Christina Merz arbeitet in einem Restaurant an der Bergstraße und wittert die Chance ihres Lebens - in einer Welt, die von Männern dominiert ist. Gegen 18 junge Männer und drei Frauen tritt sie an - und alle wollen den Pokal der Chaîne des Rôtisseurs mit nach Hause nehmen. Dass Christina Merz den Deutschland-Wettbewerb gewann, war schon eine kleine Sensation. Die Anspannung ist riesengroß. Sie weiß nicht, was auf sie zukommt...

11:30

Cholitas, Anden und Raketen Heldengeschichten aus Südamerika Film von Andreas Wunn, ZDF-Studio Rio de Janeiro, Phoenix/ZDF/2013 Südamerika ist ein Kontinent voller Extreme. Seine Einwohner sind tagtäglich großen und kleinen Kämpfen ausgesetzt. Sie sind Helden des Alltags - egal ob im bolivianischen La Paz, im kleinen Uruguay oder im Dschungel von Französisch-Guyana. ZDF-Korrespondent Andreas Wunn portraitiert drei außergewöhnliche Menschen, die alle eines gemeinsam haben: Sie verfolgen mit großem Enthusiasmus ihr Ziel und leisten Außergewöhnliches. Und sie geben einen Einblick in ihre südamerikanische Realität, die sonst verborgen bleibt.

12:15

Gletscher, Wüsten und Vulkane Abenteuer Anden Film von Carsten Thurau, ZDF / 3sat/2009 Die Anden sind die längste Gebirgskette der Erde. Von Nord nach Süd erstreckt sich über 7500 Kilometer eine einmalige Gebirgslandschaft: Vulkane, viele über 6000 Meter hoch, Wüsten, Urwaldregionen und Gletscher, die in Gebirgsseen kalben. Carsten Thurau bereiste diesen einmaligen Natur- und Kulturraum von Bolivien über Ecuador, Argentinien und Chile bis nach Peru.

13:00

THEMA: MdB 2.0 - Netzpolitik Moderation: Mareike Bokern

14:15

THEMA: Traumreisen

Traumflug durch Afrika - Von Kapstadt bis Kenia 1/2: von Kapstadt zur Kalahari Film von Christian Gramstadt, Richard Klug, NDR/2010 Mit dem Helikopter quer durchs südliche Afrika. Mehr als 7.000 Kilometer durch bekannte und unbekannte "Paradiese" in acht Ländern: Südafrika, Botswana, Sambia, Tansania, Burundi, Ruanda, Uganda und Kenia. Am Steuerknüppel: der deutschsprachige Pilot Thilo Kaiser. Der 51Jährige kennt die Gegenden und die Geschichten vom Kap bis zum Kap wie seine Westentasche. "Traumflug durch Afrika" ist eine optisch opulente Reise voller Erlebnisse und Abenteuer.

15:00

Traumflug durch Afrika - Von Kapstadt bis Kenia 2/2: Vom Okavango zum Äquator Film von Christian Gramstadt, Richard Klug, NDR/2010 Abenteuercamps im Okavango-Delta von Botswana steuert Thilo Kaiser immer wieder gern an. Ein Abend in Sambia endet mit Lagerfeuerromantik in den Weiten des Kafue-Nationalparks.

15:45

Traumziel Karibik 1/2: Drogenjäger und Delfine Film von Dietmar Schumann, ZDF/2010 Wussten Sie, dass es von Amsterdam eine Kopie gibt? Willemstad, die Hauptstadt von Curaçao. Sie wird von Einheimischen und Gästen gern "Klein-Amsterdam" genannt. Holländische Einwanderer hatten die Stadt im 17. und 18. Jahrhundert errichtet nach dem Vorbild der niederländischen Metropole. Vor Curaçao begleitet der Reporter Dietmar Schumann eine Crew der Küstenwache auf der Jagd nach Drogenschmugglern.

16:30

Traumziel Karibik 2/2: Yachten, Rum und Wellblechhütten Film von Dietmar Schumann, ZDF/2010 Vier Inseln auf den Kleinen Antillen: Antigua, die britische Kronkolonie Montserrat, Guadeloupe und Dominica. Vier kleine Paradiese für Leute mit ausreichend Geld. Für viele Einheimische aber liegen über dem vermeintlichen Paradies dunkle Schatten. Der Kanadier Gregory Scott ist der Liebe wegen in die Karibik gezogen. Von Ottawa nach Antigua. Er wolle dort nie wieder weg, sagt er. Greg Scott, der Hubschrauberpilot, fliegt das Team mit Reporter Dietmar Schumann und Kameramann Frank Vieltorf auf einige der britisch und französisch geprägten Inseln in der südöstlichen Karibik.

Ende THEMA: Traumreisen

17:15

Aufbruch ins All 1/2: Der Wettlauf der Supermächte Film von Hildegard Werth, ZDF/2009 "Die USA sind Weltmeister in Mondlandungen und im Shuttle-Fliegen. Russland ist Weltmeister im Bau und Betrieb von Raumstationen", so beschreibt Jesco von Puttkamer die Rollenverteilung der Supermächte im Weltraum. Von Puttkamer weiß, wovon er spricht. Er ist der dienstälteste aktive Mitarbeiter der NASA. 1962 wanderte der gebürtige Leipziger in die USA aus. Die Dokumentation behandelt die Pionierjahre der Raumfahrt vom "Sputnikschock" bis zum Baubeginn der Internationalen Raumstation - ein Blick hinter die Kulissen der großen Raumfahrtagenturen in Ost und West.

18:00

ZDF-History: Katastrophen der Raumfahrt Moderation: Guido Knopp ZDF/2009 Der Flug ins Weltall gehört zu den großen Abenteuern der Menschheit. Doch trotz modernster Technik und unzähliger Tests bleibt auch dieses große Abenteuer ein lebensgefährliches Unternehmen. Von den fast 500 Astronauten, Kosmonauten und Taikonauten haben mehr als zwanzig nicht überlebt. ZDF-History zeigt die Ursachen der tragischen Katastrophen der Raumfahrt - von der tödlichen Landung der Sojus 1 1967 über die Beinahe-Katastrophe von Apollo 13 bis zur Explosion der chinesischen Rakete "Langer Marsch". (VPS 17:59)

18:50

Blick in die Sterne Die Entdeckung des Universums Film von Robert Zimmermann, PHOENIX/Discovery/2005 Der Film stellt die größten Entdeckungen der Astronomie vor. Von den Aufzeichnungen der Babylonier bis zum Blick in die Sterne, den moderne Technik ermöglicht, geben eindrucksvolle Bilder einen Überblick über die Historie der Erforschung des Weltalls. (VPS 06.02.2013 18:50)

19:30

Durch den Dschungel bis ins All Unterwegs in Französisch-Guyana Film von Michael Strempel, WDR/2012 Die grüne Hölle Frankreichs ist eine wilde, atemberaubende Landschaft und eine schier unendliche Vielfalt an gewaltigen Bäumen und exotischen Tieren. Außerdem ist Französisch-Guayana ein echtes Multi-Kulti Land: Indianer, Schwarzafrikaner, Asiaten und europäische Franzosen bilden ein buntes Bevölkerungsgemisch. Frankreich-Korrespondent Michael Strempel und sein Team haben diesen unbekannten Teil Frankreichs erkundet. (VPS 06.02.2013 19:30)

20:00

TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache (VPS 06.02.2013 20:00)

20:15

Katharina von Bora Nonne, Geschäftsfrau, Luthers Weib Film von Lew Hohmann und Dirk Otto, MDR/2009 Als der aufrührerische Mönch die entlaufene Nonne Katharina von Bora heiratet, löst das einen Skandal aus. Als "Mönchshure" muss sie sich beschimpfen lassen. Erst der Nachwelt gilt sie als kluge und geschäftstüchtige Vorzeigefrau der Reformation, die nach Luthers Tod tief fällt, gar "Bettelbriefe" an Fürsten und Könige schreiben muss. (VPS 06.02.2013 20:15)

21:00

Glück ohne Ruh - Goethe und die Liebe Film von Winifried König, MDR/2009 Goethe beschrieb die Spielarten der Liebe wie kein anderer. Doch wen liebte der Herzensbrecher der Weimarer Klassik wirklich? Der Film forscht nach einem der letzten Geheimnisse um den Dichterfürsten. (VPS 06.02.2013 21:00)

21:45

ZDF-History: Goodbye Guido Knopp 30 Jahre Zeitgeschichte Moderation: Guido Knopp ZDF/2013 (VPS 06.02.2013 21:45)

22:30

Tages-Tipp Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow genannt Loriot - Eine Portraitcollage von Klaus Michael Heinz Film von Klaus-Michael Heinz, WDR/2008 Am 12. November 2008 wird Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow, genannt Loriot, 85 Jahre alt. Ein vielbegabter Künstler, ein facettenreicher Mensch: In seiner Porträtcollage zeigt Klaus Michael Heinz den Werdegang des gebürtigen Brandenburgers und beleuchtet die unterschiedlichen Seiten des Mannes, der vielen nach wie vor als größter deutscher Humorist unserer Tage gilt. Was inspirierte ihn zu seinen Pointen? Wie arbeitete er? Von welchem Vorbild ließ und lässt er sich leiten? Was würde er ändern, könnte er noch einmal von vorne anfangen? Loriot hat sich zu diesen und anderen Fragen geäußert, in Interviews unter anderem mit Reinhold Beckmann, Gero von Boehm, Axel Corti, Hellmuth Karasek, Marianne Koch, Lea Rosh, Gerhard Schmitt-Thiel und August Everding. (VPS 22:29)

00:00

HISTORISCHE EREIGNISSE Vor 5 Jahren: Fidel Castro gibt seinen Rücktritt bekannt (19.2.2008)

03:00

Katharina von Bora Nonne, Geschäftsfrau, Luthers Weib Film von Lew Hohmann und Dirk Otto, MDR/2009 Als der aufrührerische Mönch die entlaufene Nonne Katharina von Bora heiratet, löst das einen Skandal aus. Als "Mönchshure" muss sie sich beschimpfen lassen. Erst der Nachwelt gilt sie als kluge und geschäftstüchtige Vorzeigefrau der Reformation, die nach Luthers Tod tief fällt, gar "Bettelbriefe" an Fürsten und Könige schreiben muss.

03:45

Glück ohne Ruh - Goethe und die Liebe Film von Winifried König, MDR/2009 Goethe beschrieb die Spielarten der Liebe wie kein anderer. Doch wen liebte der Herzensbrecher der Weimarer Klassik wirklich? Der Film forscht nach einem der letzten Geheimnisse um den Dichterfürsten.

04:30

Lavendelduft Film von Georg Kellermann, PHOENIX/2006 (VPS 04:29)

04:35

Mumien Rätselhafte Zeugen der Zeit Film von Ian Duncan, PHOENIX / Discovery/2001 Der Traum von Unsterblichkeit und einem Leben nach dem Tod - dem Glauben der alten Ägypter zufolge musste der Körper dafür so gut wie "neu" sein. Herodot beschreibt die Prozedur, die Leib und Seele zusammenhalten sollte: die Kunst der Mumifizierung. Natron aus nordägyptischen Salzseen und Palmwein überlisten den biologischen Prozess der Verwesung. Moderne Forscher kommen der uralten Technik mit Hilfe von Endoskopen und Röntgenstrahlen auf die Spur. Diese Methoden bringen auch historische Kriminalfälle ans Licht. Nicht durch Kunstfertigkeit entstanden, aber künstlich in den Tod befördert wurde die Moorleiche, die ein Sumpf in England freigab. Die konservierenden Eigenschaften des Torfes verraten einen Ritualmord. Auch das Eis der Arktis lässt nichts vergessen. Gefrorene Leichen halten das Scheitern einer Expedition und das Leiden ihrer Teilnehmer fest - bis zum Auftauen. (VPS 04:30)

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell