PHOENIX

PHOENIX Sendeplan für Mittwoch, 30. März 2011 Tages-Tipps: 12:15 LIVE "Stufenplan Frauen in Führung", 20:15 Leben am Ufer - Die Lofoten, 21:00 Rätselhafte Krankheiten

Bonn (ots) - 04:30

Auf zur Kometenjagd Film von Adrian Lehnigk, WDR/2004 Die europäische Raumsonde "Rosetta" soll herausfinden, wie das Weltall entstanden ist. Zwei Mal wurde ihr Start verschoben. Jetzt ist sie auf dem Weg zum Kometen Churyumov-Gerasimenko. Dort soll sie eine beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln entwickelte Landeeinheit absetzen. Doch erst in zehn Jahren wird sich der "Lander" von der Kometensonde abkoppeln, auf dem Kometen landen - und wenn alles gut geht - Informationen zur Erde funken. (VPS 05:15)

05:15

Eine Raumfähre auf Reisen Film von Hildegard Werth, Ignaz Lozo, Carolina Nicodem, PHOENIX/2008 (VPS 05:14)

06:00

Die ersten Raumfahrer Film von Daniel Münter, WDR/2008 Einige Jahre bevor Juri Gagarin, Alan Shephard und John Glenn zu Ikonen der Raumfahrt wurden, wagten Joseph Kittinger Jr. und David Simons die ersten, lebensgefährlichen Versuche im All. Die Beiden waren Angehörige der US-Luftwaffe und Teil eines Projektes, das von der Führung des amerikanischen Militärs eher geduldet als gefördert wurde. Anhand von einzigartigen historischem Filmmaterial und packenden Erzählungen der Piloten rekapituliert der Film detailliert die damaligen Versuche. (VPS 05:59)

06:45

Wie der Satellit die Welt veränderte Film von Dan Walker, BBC/2007 (VPS 06:40)

07:30

Leben am Ufer 3/5: Die Lagune von Venedig: Trügerische Stille Film von Olivier Lamour, ZDF / ARTE/2008 Der dritte Teil der Dokumentationsreihe richtet sein Augenmerk auf die Lagune von Venedig. Venedig droht nicht nur zu versinken, sondern gerade die zur Erhaltung der Dogenstadt ergriffenen Maßnahmen gefährden nun die Lagune.

08:15

Leben am Ufer 4/5: Mont-Saint-Michel: Die bewegte Bucht Film von Philippe Muller, ZDF / ARTE/2008 Blickt man von der Höhe des Klosterberges auf die Bucht des Mont-Saint-Michel, gleicht die endlose flache Landschaft einem zeitlosen Reich der Leere. Diese Bucht hat mit 15 Metern Tidenhub den stärksten Gezeitenwechsel Europas. Nur der 1879 fertiggestellte Damm, der den Mont-Saint-Michel mit dem Festland verbindet, unterbricht die natürliche Meeresströmung und führt gleichzeitig zur Verlandung der Bucht. Das Meer zieht sich hier 18 Kilometer weit zurück und treibt sechs Stunden später mit einer Geschwindigkeit von 62 Metern pro Minute wieder gen Küste. Die Region ist ein Biotop, dessen Reichtum und Komplexität die Wissenschaftler gerade erst zu ermessen beginnen. Und sie ist ein Ort vielfältiger Aktivitäten. Hier leben Fischer, Austern- und Muschelzüchter, Schäfer, Landwirte und Touristikunternehmer. All deren Interessen müssen berücksichtigt werden in dem geplanten Projekt eines gigantischen Umbaus der Natur.

09:00

BON(N)JOUR BERLIN MIT BÖRSE mit Michael Bröcker, Rheinische Post und Ellen Frauenknecht, ARD-Börsenschalte Frankfurt/Main

09:15

PHOENIX-Runde Nach den Wahlen - Moratorium für Schwarz-Gelb? Moderation: Alexander Kähler Gäste: Richard Hilmer (Infratest dimap), Prof. Werner J. Patzelt (Politikwissenschaftler),Ines Pohl (die tageszeitung), Julia Krittian (MDR)

10:00

Aktuelles zur Atomkatastrophe in Japan und den Gefechten in Libyen

10:00

Pressekonferenz mit Guido Westerwelle Zur Konferenz der Internationalen Gemeinschaft zum Libyen-Einsatz

10:45

THEMA: Diktatoren-Dämmerung

10:45

Muammar al-Gaddafi oder das libysche Paradox Film von Guy Seligmann, ZDF/2008

12:00

Pressekonferenz mit Guido Westerwelle Zur Konferenz der Internationalen Gemeinschaft zum Libyen-Einsatz

12:15

LIVE "Stufenplan Frauen in Führung" Pressekonferenz zum Spitzentreffen von Vertretern aus Politik und Wirtschaft mit Ursula von der Leyen (Bundesarbeitsministerin), Rainer Brüderle (Bundeswirtschaftsminister), Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Bundesjustizministerin), Kristina Schröder (Bundesfamilienministerin) Berlin

anschl.

Die Rolle der Kommunen und Stadtwerke in der aktuellen Energiepolitik Pressekonferenz mit Stephan Articus (Hauptgeschäftsführer Deutscher Städtetag), Gerd Landsberg (Hauptgeschäftsführer Deutscher Städte- und Gemeindebund), Hans-Joachim Reck (VKU-Hauptgeschäftsführer) Berlin

13:00

THEMA: "Atomkraft, Ja Bitte?"

13:30

Atomkraft - ja bitte? Wie es unsere Nachbarn sehen Film von Michael Strempel, Georg Restle, Christian Blenkner, WDR/2011

14:15

Über Nacht zur Konzernchefin Film von Caterina Woj, SWR/2011

15:00

VOR ORT

16:00

Die Kinder von Tschernobyl Film von Jürgen Kreller, NDR/2011

16:45

Atomkraft - ja bitte? Wie es unsere Nachbarn sehen Film von Michael Strempel, Georg Restle, Christian Blenkner, WDR/2011

17:45

VOR ORT Moderation: Conny Czymoch

18:00

Zwischen Sarrazin und Muezzin Neues aus Neukölln Film von Güner Balci, ZDF/2011

18:30

Leben am Ufer 3/5: Die Lagune von Venedig: Trügerische Stille Film von Olivier Lamour, ZDF / ARTE/2008

19:15

Leben am Ufer 4/5: Mont-Saint-Michel: Die bewegte Bucht Film von Philippe Muller, ZDF / ARTE/2008

20:00

TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Leben am Ufer 5/5: Die Lofoten: Im Sog der Fjorde Film von Nicolas Gabriel, Philippe Muller, ZDF / ARTE/2008 Die Inselgruppe der Lofoten liegt vor der zerklüfteten Küste im Norden Norwegens und ist von atemberaubender Schönheit. Die Bewohner der vielen Fischerdörfchen an den felsigen Küsten des Archipels leben in der Hauptsache vom Kabeljaufang. Die Fanggründe sind besonders ertragreich wegen ihrer geringen Tiefe und des Zusammentreffens polaren Gewässers mit dem warmen Golfstrom. Wie überall droht auch hier die Überfischung.

21:00

Tages-Tipp Rätselhafte Krankheiten Film von Tilman Wolff, WDR/2011 Die Geschichten von Krankheit und Heilung, die dieser Film erzählt, sind ungewöhnlich, und so beklemmend der Krankheitsweg der drei Betroffenen und so verzweifelt ihre Suche nach Besserung auch sind - so überraschend sind auch die Diagnosen, die zur Heilung führen.

21:45

HEUTE-JOURNAL (ZDF) mit Gebärdensprache

22:15

Tages-Tipp PHOENIX-Runde Raus aus der Atomkraft - Und was jetzt? Moderation: Alexander Kähler Gäste: Michael Sailer (Öko-Institut Darmstadt), Hans-Joachim Reck (Verband kommunaler Unternehmen), Daniel Goffart (Handelsblatt)

23:00

DER TAG u.a. Frauenquote in Führungspositionen Moderation: Conny Czymoch

00:00

PHOENIX-Runde Raus aus der Atomkraft - Und was jetzt? Moderation: Alexander Kähler Gästet: Michael Sailer (Öko-Institut Darmstadt), Hans-Joachim Reck (Verband kommunaler Unternehmen), Daniel Goffart (Handelsblatt)

00:45

Top Secret 1/3: Helden und Verräter Film von Christian Weisenborn, Franz Leopold Schmelzer und Dirk Posselt, BR/2007 Ob die Ermordung von J. F. Kennedy oder der tödliche Unfall von Lady Di - die Gerüchte von Verschwörung und Beteiligung der Geheimdienste verstummen nie. Die vermutlich älteste Spionagegeschichte unseres Kulturkreises findet sich bereits in der Bibel, aber die Blütezeit der Spionage fällt ins 20. Jahrhundert mit zwei Weltkriegen, der Bildung von West- und Ostblock und den neuen technischen Möglichkeiten. Über das geheime Geschäft berichten in diesem Dreiteiler Top-Agenten, Geheimdienstchefs, Zeitzeugen und Experten.

01:30

Top Secret 2/3: Agenten im Kalten Krieg Film von Christian Weisenborn, Franz Leopold Schmelzer und Dirk Posselt, BR/2007 Das geteilte Deutschland war nach dem Zweiten Weltkrieg Hauptschauplatz der Konfrontation zwischen Ost und West. Berlin war der Brennpunkt der Spionage. Das Leben der Agenten im Kalten Krieg war äußerst gefährlich. Warum haben sie ihr Leben riskiert? Würden sie es noch einmal tun?

02:15

Top Secret 3/3: Die globale Herausforderung Film von Christian Weisenborn, Franz Leopold Schmelzer und Dirk Posselt, BR/2007 Am 25. Dezember 1991 ist der Kalte Krieg zu Ende - den Feind gibt es nicht mehr. Michail Gorbatschow erklärt seinen Rücktritt als Präsident der Sowjetunion; damit hat sich der kommunistische Ostblock endgültig aufgelöst. Die USA sind die einzig verbleibende Supermacht. Werden die Geheimdienste überhaupt noch gebraucht?

03:00

Krieg in den Wolken Luftspione über der DDR Film von Jan N. Lorenzen, John Goetz, Claudia Schön und Hans-Michael Marten, MDR/2007 Luftspionage ist in den 50er Jahren das wichtigste Mittel, so viel wie möglich über den technischen Stand des Gegners zu erfahren. Die Großmächte rüsten auf, ideologisch und militärisch. Der Himmel über der DDR ist im Kalten Krieg heiß umkämpft, erst Mitte der 60er Jahre gehen mit fortschreitender Satellitentechnik die Luftraumverletzungen zurück.

03:45

Das Spinnennetz Stasi-Agenten im Westen Film von Heribert Schwan, WDR/2005 Seit Bestehen beider deutscher Staaten haben Spionageeinrichtungen der DDR systematisch versucht, die Bundesrepublik mit einem Agentennetz zu überziehen. Ihre Zahl wird auf etwa 6.000 geschätzt. Im Mittelpunkt der Dokumentation steht Lilli Pöttrich, die Jahre lang im Auswärtigen Amt für die DDR spionierte.

04:30

Rekruten des kalten Krieges Washington und der KGB Film von Harald Zander und Eva Maek-Gérard, HR/2004 Während des Kalten Krieges war Spionage an der Tagesordnung. Die Öffnung der russischen Archive erlaubte erstmals einen Blick auf Umfang und Intensität der Geheimdienstarbeit der Sowjets in den USA. Der Film zeigt Beispiele geheimdienstlicher Tätigkeiten, die bislang völlig unbekannt waren.

05:10

Der geheime U-Boot-Krieg der Supermächte Film von Dirk Pohlmann, ZDF/2005 Der Film berichtet von den größtenteils bis heute geheimen U-Boot-Operationen der ehemaligen Supermächte USA und UdSSR. Er beschreibt u. a. riskante Spionage-Einsätze der US-Kampfschwimmer in sowjetischen Gewässern. Dabei gab es zahlreiche Unfälle, denen auch Menschen zum Opfer fielen.

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: