PHOENIX

PHOENIX-Pressemitteilung: Böhmer (CDU): Zweiter Wahlgang ist "Belastung für politisches Klima"

Bonn (ots) - Bonn/Berlin, 30. Juni 2010 - Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer, äußerte sich gegenüber PHOENIX zum Ausgang des ersten Wahlgangs der Bundespräsidentenwahl. Die Tatsache, dass man jetzt in einen zweiten Wahlgang gehe, sei "eine Belastung für das politische Klima in Berlin und die Rahmenbedingungen." Angesprochen auf mögliche Konsequenzen, die ein Scheitern von Christian Wulff zur Folge haben könnten, sagte er: "Ich gehe davon aus, dass Wulff gewählt wird. Spätestens im vierten Wahlgang - aber ich hoffe, dass wir uns den ersparen können." Angesprochen auf die Möglichkeit, dass in einem dritten Wahlgang die Stimmen der Linken über den neuen Bundespräsidenten entscheiden könnten, sagte Böhmer: "Das gefällt nicht nur mir nicht, sondern vielen anderen auch nicht. Ich hoffe, dass das alle diejenigen bedenken, die jetzt vor dem zweiten Wahlgang ihr Abstimmungsverhalten noch einmal überprüfen sollten."

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: