Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

11.12.2013 – 11:00

Brandmeyer Markenberatung

Markenprodukte vom Christkind: Worüber sich Frauen, Männer, Teenager und Senioren zum Fest freuen

Hamburg (ots)

Wer noch Ideen für Weihnachtsgeschenke braucht, der kann sich vom Ranking der Lieblingsmarken der Deutschen inspirieren lassen. Es verrät nämlich auch, welche Marken bei Frauen, Männern, Jugendlichen und Senioren ganz oben auf der Liste stehen. So punktet die Kultmarke Adidas zwar bei allen, hat aber bei den Frauen starke Konkurrenz durch Esprit, bei den Teenagern vor allem durch Nike und Jack & Jones. Die repräsentative Studie "Die Lieblingsmarken der Deutschen" mit über 3.000 Befragten hat die Brandmeyer Markenberatung im Herbst 2013 durchgeführt.

Wer auf der Suche nach Geschenken für Ehefrau, Freundin, Schwester oder Mutter ist, könnte mit modischen Geschenken richtig liegen. Einen eindeutigen Favoriten gibt es jedoch nicht: Adidas liegt mit 5,9 Prozent ganz knapp vor Esprit mit 5,7 Prozent. Esprit gehört allerdings zu den Verlierern des Jahres: In der Vorjahresstudie führte es noch das Ranking bei den Frauen unangefochten an. Auf Platz drei liegt dort 2013 wie im Vorjahr der Kosmetik-Klassiker Nivea mit 3,6 Prozent. Dahinter folgt mit Nike (3,2 Prozent) eine weitere Sport-/Fashion-Marke. Immerhin auf Platz fünf schafft es die beliebteste Automarke der Frauen, das ist VW mit 3,0 Prozent.

Wer einen Mann zu beschenken hat, sollte ebenfalls sportliche Kleidung in Erwägung ziehen. Jeder zehnte Mann ist Fan von Adidas. Als absolute Lieblingsmarke der Herren konnte Adidas seinen Vorsprung sogar noch ausbauen. Platz zwei und drei bestätigen die Vorliebe der Männer für Autos, dort liegen VW mit 7,2 Prozent und BMW mit 6,9 Prozent. Da diese wohl höchstens als Modellauto unter den Weihnachtsbaum passen, wäre ein Smartphone oder Tablet die bessere Alternative, denn der Elektronikriese Apple schafft es bei ihnen mit 5,5 Prozent auf den vierten Platz. Eine weitere Automarke folgt auf Platz fünf: Audi mit 4,7 Prozent.

Bei Jugendlichen im Trend: Jack & Jones und Vans - Senioren mögen Gerry Weber

Der Name Adidas auf dem Wunschzettel ist etwas, das Jugendliche und Erwachsene verbindet. Die 14- bis 17-Jährigen wählen den Sportartikelhersteller mit 15,7 Prozent klar auf Platz eins. Dahinter schneidet aber auch Nike mit 11,9 Prozent sehr gut ab. Das Treppchen wird bei den Teenagern von einer Marke komplettiert, die bei keiner anderen Gruppe in den Top 10 auftaucht: Das Modelabel Jack & Jones mit 9,8 Prozent. Auch iPad, iPhone & Co. sind bei den Jugendlichen erwartungsgemäß beliebt, Apple landet auch hier auf dem vierten Platz (7,2 Prozent). Rang fünf erklimmt mit Vans eine weitere hippe Modemarke (6,1 Prozent). Sowohl Jack & Jones als auch Vans sind die Aufsteiger des Jahres, denn sie waren im Vorjahresranking der Teenager noch nicht auf den vorderen Plätzen vertreten.

Bei den älteren Befragten ab 60 holt Adidas ausnahmsweise nicht den Sieg: VW liegt dort mit 6,0 Prozent auf der Pole Position. Wer seiner älteren weiblichen Verwandtschaft modische Kleidung schenken möchte, hat mit Gerry Weber gute Chancen. Obwohl nur auf Damen zugeschnitten, ist diese deutsche Marke nämlich die Lieblingsmarke von 5,1 Prozent der Senioren - und liegt damit gleichauf mit BMW auf dem zweiten Rang. Es folgen Mercedes (5,0 Prozent) und Nivea (4,5 Prozent). Adidas schafft mit 3,9 Prozent immerhin Platz sechs. Offen bleibt, worüber sich Herren ab 60 zum Fest freuen. Denn dass eine der genannten Top-Marken der Senioren als Geschenk für sie taugt, ist fraglich. Als Orientierungshilfe könnte aber eine weitere Zahl dienen: 17,4 Prozent der Befragten ab 60 favorisieren eine Marke aus dem Bereich Lebensmittel und Getränke, so viele wie in keiner anderen Altersgruppe.

Ranking: Die Top-10-Marken der Deutschen

   Frauen
   1. Adidas (5,9%)
   2. Esprit (5,7%)
   3. Nivea (3,6%)
   4. Nike (3,2%)
   5. VW (3,0%)
   6. Gerry Weber (2,9%)
   7. BMW (2,5%)
   8. Samsung (2,4%) 
      H&M (2,4%)
   10. Apple (2,2%) 
   Männer 
   1. Adidas (9,9%) 
   2. VW (7,2%) 
   3. BMW (6,9%) 
   4. Apple (5,5%) 
   5. Audi (4,7%) 
   6. Mercedes (4,0%) 
   7. Samsung (3,8%) 
   8. Nike (2,5%) 
   9. Coca Cola (2,0%) 
   10. Porsche (1,5%) 
   Teenager (14-17 Jahre)
   1. Adidas (15,7%)
   2. Nike (11,9%)
   3. Jack & Jones (9,8%)
   4. Apple (7,2%)
   5. Vans	 (6,1%)
   6. H&M (5,3%)
   7. Coca-Cola (3,5%) 
      Converse (3,5%)
   9. Samsung (3,1%)
   10. Puma (3,0%) 
   Senioren (ab 60 Jahre)
   1. Volkswagen (6,0%)
   2. BMW (5,1%) 
      Gerry Weber (5,1%)
   4. Mercedes (5,0%)
   5. Nivea (4,5%)
   6. Adidas (3,9%)
   7. Audi (2,6%)
   8. Miele (1,5%)
   9. Opel (1,4%)
   10. Trigema (1,3%) 

Über die Studie

Im Oktober 2013 führte das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Brandmeyer Markenberatung eine telefonische Bevölkerungsbefragung zum Thema Lieblingsmarken durch. Insgesamt wurden 3.019 Interviews durchgeführt, 2.012 Befragte nannten dabei eine Lieblingsmarke. Alter der Befragten: ab 14 Jahre. Weitere Informationen finden Sie unter www.lieblings-marken.de.

Über Brandmeyer Markenberatung

Die Brandmeyer Markenberatung gehört zu den ersten Adressen für Markenstrategie, Analyse und verkäuferische Kommunikation im deutschsprachigen Raum. Bereits vor 25 Jahren hat Dr. Klaus Brandmeyer das Megathema "Marke" mitbegründet und dem Markenmanagement damit wichtige Impulse verliehen. Die Brandmeyer Markenberatung in Hamburg betreut erfolgreiche Marken aus verschiedenen Branchen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie eine Marke zur nachhaltigen Wertschöpfung, zur Bildung von Kundschaft und zum Verkaufen der Unternehmensleistungen beitragen kann.

Pressekontakt:

Peter Pirck
peter.pirck@brandmeyer-markenberatung.de

Original-Content von: Brandmeyer Markenberatung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Brandmeyer Markenberatung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Brandmeyer Markenberatung