BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Freiraumwettbewerb Campus Poppelsdorf entschieden - Die Freiraumplanung für den Ausbau des Campus Poppelsdorf nimmt nun Gestalt an

Bonn (ots) - Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Köln (BLB NRW Köln) beginnt auf dem Campus Poppelsdorf ab Mitte 2012 mit den Hochbauarbeiten zur Errichtung der Institutsgebäude

   -       Bonn-Aachen International Center for Information 
           Technology (B-IT) und Informatik
   -       Institute Numerische Simulation (INS) und Ernährungs- und 
           Lebensmittelwissenschaft (IEL)
   -       Hörsaalzentrum 

für die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Für die Planung der Außenanlagen des Campus Poppelsdorf hat der BLB NRW Köln einen begrenzten Freiraumplanerischen Wettbewerb unter 15 eingeladenen Landschaftsarchitekten durchgeführt. Die Teilnehmer des Wettbewerbs waren aufgefordert, für den ca. 26 ha großen Campus Poppelsdorf freiraumplanerische Ideen zu entwickeln, deren Realisierung mit der Fertigstellung weiterer Bauabschnitte erfolgen soll. Darüberhinaus wurden Vorentwurfslösungen zur Gestaltung der Außenanlagen der genannten drei Neubauten und des angrenzenden zentralen Platzes erwartet. Am Freitag, den 11. März entschied ein elfköpfiges Preisgericht in der Aula der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn über den vom BLB NRW Köln als Bauherrn ausgelobten Wettbewerb. Demnach ergingen die ersten drei Preise an:

1.	sinai. Faust. Schroll. Schwarz. Freiraumplanung und 
Projektsteuerung GmbH, Berlin
2.	Till Rehwaldt, Freier Garten- und Landschaftsarchitekt, BDLA, 
Dresden
3.	Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten GmbH, Eichstätt 

Ankauf: FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf

Die Wettbewerbsarbeiten werden im

Stadthaus Bonn

Ratsfoyer 1.OG Berliner Platz 2 53103 Bonn

ausgestellt und können zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Stadthauses vom 17. bis 31. März 2011 besichtigt werden. Ausstellungseröffnung und Präsentation der Arbeiten ist am 17.03.2011 um 16:30 Uhr.

Die Organisation des Verfahrens und die Vorprüfung der Wettbewerbsarbeiten wurden vom Büro skt umbaukultur aus Bonn in enger Abstimmung mit dem BLB NRW Köln, der Universität Bonn und der Stadt Bonn durchgeführt.

Die Jury setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

   - Herr Prof. G. Aufmkolk, Landschaftsarchitekt, Nürnberg
   - Herr S. Lenzen, Landschaftsarchitekt, Bonn
   - Herr W. Eifler, Architekt, Stv. NL-Leiter, BLB NRW Köln
   - Frau A. Diegel, Landschaftsarchitektin, BLB NRW Duisburg
   - Herr Dr. Gerth, Architekt, MWEBWV NRW, Düsseldorf
   - Herr W. Wingenfeld, Stadtbaurat, Stadt Bonn
   - Herr Prof. Th. Kötter, Stadtplaner, Universität Bonn
   - Frau K. Kornmesser, Stv. Kanzlerin, Universität Bonn
   - Herr BGm. Helmut Joisten - CDU -
   - Frau Stv. Dörte Ewald - SPD -
   - Frau Stv. Brigitta Poppe - Bündnis 90/Die Grünen - 

Pressekontakt:

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Köln
Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Frank Buch
Domstr. 55-73
50668 Köln
Telefon: 0221/35660-282
E-Mail: frank.buch@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de

Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: