Axel Springer SE

Persönlichkeiten aus Theater, Film, Musik und Kunst beim B.Z.-Kulturpreis in Berlin ausgezeichnet

    Berlin (ots) -

    SPERR- UND SENDEFRIST: 24. Januar 2006 - 20 Uhr

    Alexandra Neldel, Nina Hoss, Paul van Dyk, Brigitte Grothum, Dietrich Fischer-Dieskau, Klaus Hoffmann und Günther Uecker sind die Preisträger des diesjährigen B.Z.-Kulturpreises. Sie wurden am Dienstag, dem 24. Januar 2006, im Rahmen einer großen Gala in der Ullstein-Halle des Axel-Springer-Hauses Berlin mit dem bronzenen B.Z.-Bären, einer Originalplastik des Berliner Bildhauers Ernst Leonhardt ausgezeichnet.

    Rund 600 Prominente aus Wirtschaft, Politik, Medien, Kultur und Show waren bei der 15. Preisverleihung des B.Z-Kulturpreises zu Gast.

    "Die B.Z. verleiht ihre Kulturpreise, weil Kultur und Unterhaltung die Hoffnungsindustrie Berlins sind", sagte B.Z.-Chefredakteur Walter Mayer, "wir brauchen volle Bühnen, volle Hotels, volle Straßen! Kultur und Unterhaltung sind der Motor der Großstadt. Die Energie der Künstler ist auch Treibstoff für den wirtschaftlichen Erfolg in dieser Stadt."

    Wie in jedem Jahr wurden die Preisträger des B.Z.-Kulturpreises mit künstlerischen Unterhaltungseinlagen geehrt. Preise wurden in folgenden Kategorien vergeben:

    Kategorie "Klassik"     Dietrich Fischer-Dieskau     Künsterische Darbietung/Laudator:     Marquis de Posa aus "Don Carlos" von Bariton Karsten Mewes

    Kategorie "TV"     Alexandra Neldel     Künsterische Darbietung/Laudatorin:     Bettina Thiel (Klassischer Tanz) vom Staatsballett Berlin

    Kategorie "Pop"     Paul van Dyk     Künsterische Darbietung/Laudator: Hartmut Engler und Band

    Kategorie "Film"     Nina Hoss     Laudator: Dr. Bernd Wilms

    Kategorie "Bildende Kunst"     Günther Uecker     Künsterische Darbietung/Laudator:     Prof. Joshard Daus (EuropaChorAkademie), "Ein Deutsches Requiem"

    Kategorie "Theater"     Brigitte Grothum, Clownerie mit Les Rossyann

    Kategorie "Chanson"     Klaus Hoffmann     Laudator: Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister Berlin

    Die B.Z., größte Tageszeitung Berlins, würdigt mit ihrem Preis herausragende Leistungen von Künstlern und ihre Bedeutung für die Kulturszene der deutschen Hauptstadt. Im vergangenen Jahr wurden Michael "Bully" Herbig, Brigitte Mira, Thomas Quasthoff, Max Raabe, Peter Raue und die Band "Silbermond" ausgezeichnet. In den Jahren zuvor waren unter den Preisträgern z. B. Daniel Barenboim, Christo und Jeanne-Claude, Heino Ferch, Sir Norman Foster, Nina Hagen, Jeff Koons, Wolfgang Joop, Karl Lagerfeld, Daniel Libeskind, Helmut Newton, Katja Riemann, Billy Wilder und Regina Ziegler.

Pressekontakt: Silvie Rundel
Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 21, silvie.rundel@axelspringer.de

Diese Presseinformation kann unter www.axelspringer.de abgerufen
werden.

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: