Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Universität Duisburg-Essen mehr verpassen.

28.05.2020 – 13:24

Universität Duisburg-Essen

Ministerium fördert Mathematikdidaktik:Digitalisiert in ein besseres Studium

Ministerium fördert Mathematikdidaktik

Digitalisiert in ein besseres Studium

Nie war digitale Lehre so wichtig wie jetzt – für Lernende, aber auch für die Lehrenden. Sie so gut wie möglich auf die digitale Zukunft vorzubereiten, ist das Ziel des Verbundprojekts „Digitale Mathematiklehrerbildung in NRW (DigiMal.nrw)“. Wissenschaftler*innen der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben die Konsortialführung für das mit 750.000 € vom Ministerium geförderten Verbundprojekt übernommen.

Die UDE-Mathematikdidaktiker*innen Prof. Dr. Petra Scherer und Prof. Dr. Florian Schacht wollen die Qualität der zentralen Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Lehramtsstudium (Mathematische Grundbildung, Schwerpunkt Grundschule & Sonderpädagogik) mit digital gestützten Maßnahmen steigern.

„Mit dem Projekt wollen wir landesweit die Ausbildung angehender Grundschullehrkräfte gezielt verbessern“, so Scherer. „Wir sind sehr froh, dass das Land solche Initiativen unterstützt. Wichtig sind sie aber nicht nur in Zeiten der Corona-Krise, sondern wir möchten digitale Elemente im Studium einsetzen, um die Studienbedingungen grundlegend zu verbessern, z. B. um eine stärkere Verstehensorientierung zu erreichen oder gezielteres Feedback geben zu können“, ergänzt Schacht. Beteiligt sind Mathematikdidaktiker*innen aller universitären Standorte für das Lehramt Grundschule. Dazu gehören die Universitäten Bielefeld, Dortmund, Köln, Münster, Paderborn, Siegen und Wuppertal.

Vorteil Digitalisierung: Dynamische Visualisierungen, Videos, Animationen, Simulationen oder interaktive Elemente sind nur ein paar Beispiele für Lernangebote, die eine Individualisierung des Studiums für die angehenden Lehrkräfte ermöglichen, den Studienerfolg fördern und die Vorbereitung auf den Schulunterricht verbessern sollen. Auch Lernumgebungen, die es möglich machen, die Inhalte besser sowie zeit- und ortsunabhängig verstehen und anwenden zu können, sowie diagnostische Tools wären ein Gewinn.

Die im Laufe des Projekts entwickelten digitalen Maßnahmen sollen anschließend als Open Educational Resources (OER) Landesportal von DH.NRW zugänglich sein, sodass sie im Studium an allen lehrerbildenden NRW-Standorten und zur Vorbereitung auf Prüfungen genutzt werden können.

Möglich wird das Projekt durch die Förderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft gemeinsam mit der Digitalen Hochschule NRW in der Förderlinie „OERContent.nrw“ (Open Education Resources). 18 Konzepte für digitale Lehr- und Lernformate werden mit insgesamt 10,5 Millionen Euro unterstützt. Die UDE ist an sechs Projekten beteiligt. Neben der Mathematik auch in den Bereichen Medizin, Germanistik und Bauingenieurwesen sowie in der Inklusion.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Florian Schacht, Didaktik der Mathematik, Tel. 0201/18 3-3837, florian.schacht@uni-due.de

Prof. Dr. Petra Scherer, Didaktik der Mathematik, Tel. 0201/18 3-4556, petra.scherer@uni-due.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/37 9-1488, cathrin.becker@uni-due.de