artegic AG

Soziale Netzwerke: Integration statt Improvisation

Bonn/München (ots) - Die Social Media Kommunikation von Unternehmen und Marken findet immer noch weitgehend isoliert und mit dem Fokus auf der reinen Distribution von Informationen statt. ELAINE FIVE, die neue E-CRM Softwaresuite des Technologieanbieters artegic, überwindet das Stadium der Insellösungen und setzt Social Network Marketing in einen neuen Kontext: die Kundenbeziehung. Dieser neuartige Ansatz fokussiert dabei Personen, nicht Kanäle. Ziel sind die frühzeitige Identifikation von Kundenkontakten, die gezielte Überführung in eine Lead-Generierung sowie die übergreifende Auswertung der Informationsnutzung. Erstmals werden dabei auch anonyme, noch nicht personalisierte Profile erfasst und in eine E-CRM Systematik gebracht. Dadurch sollen frühestmöglich wichtige Daten zur Analyse und Individualisierung der Lead-Generierung erworben und so Echtzeitfähigkeit und Effizienz von CRM-Maßnahmen in Sozialen Netzen erhöht werden.

Die Bedeutung von Social Media wächst rasant und damit auch die Bedeutung als Bestandteil des Online-Direktmarketings. Umso wichtiger wird es für Unternehmen Social Media effizient in Geschäfts- und Kommunikationsprozesse zu integrieren. Bisher beschränken sich viele Social Media Aktivitäten darauf, überhaupt irgendwie in die unzähligen Networks hineinzukommen. Ein effizienterer, aber ebenfalls nur einseitig gerichteter Weg ist die Verlängerung von E-Mail Kampagnen in soziale Netze. Hierzu hatte der Technologieanbieter artegic bereits im Frühjahr 2009 die Erweiterung der Lösung ELAINE um Funktionen zur Contentverbreitung in Diensten wie Twitter und Facebook vorgestellt. Die Fähigkeit der direkten oder indirekten Distribution von E-Mail-Kampagneninformationen in Social Networks ist nun um die wichtige zweite Komponente komplettiert worden: die Rückführung von Kontakten in ein individuelles Dialogmarketing.

Kern der neuen Lösung ist die von artegic entwickelte Advanced Fingerprinting Technology. Sie erlaubt die Identifikation und Wiedererkennung von Internet-Kontakten sowie die darauf basierende anonyme Profilbildung. Somit sollen Rückschlüsse auf die Nutzung von Informationen, die Aktivität der User sowie die Weiterverbreitung von Kampagnen möglich sein. Über eine Social Network Middleware ist zudem die direkte Anbindung von Social Networks, Publizierungsdiensten, Mediennetzwerken und Bookmarking Services möglich.

"Social Media ist keine Pinnwand sondern eine Kontaktplattform. Was als öffentlicher Dialog stattfindet, darf nicht mit Zuschauern aufhören, sondern sollte Ausgangsbasis für effektive Lead-Generierung sein", so Stefan von Lieven, CEO der artegic AG. "Das neue ELAINE hilft nicht nur den öffentlichen Dialog effizient zu steuern, sondern vor allem, Social Media Kontakte gezielt in ein echtes Kundenbeziehungsmanagement und einen individuellen Dialog zu überführen."

Die artegic AG ist am 13./14. April auf der Fachmesse Internet World und stellt dort erstmals ELAINE FIVE der Öffentlichkeit vor. Dem Thema "User Engagement und Kampagnenentwicklung mit Social Media, E-Mail und Mobile" widmet sich am 13. April ab 14 Uhr auch eine Expertenrunde. Eine exklusive Preview auf ELAINE FIVE sowie Terminvereinbarungen sind unter http://www.artegic.de/E5preview möglich.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter http://bit.ly/a642fC

Pressekontakt:

pr://ip - Primus Inter Pares
Mauritzstraße 23
48143 Münster
T: +49 251 49095970
F: +49 251 49095972
M: presse@artegic.de

Original-Content von: artegic AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: artegic AG

Das könnte Sie auch interessieren: