Das könnte Sie auch interessieren:

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Sensationssieg! Jimi Blue Ochsenknecht und Max Hopp gewinnen die "Promi-Darts-WM 2019" gegen Weltmeister van Gerwen und Rafael van der Vaart

Unterföhring (ots) - Spektakuläres Länderduell bei der "Promi-Darts-WM 2019" auf ProSieben! Am Ende eines ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

07.07.2009 – 00:05

Rheinische Post

Rheinische Post: Aktiven-Sprecher Breuer: "Unsere Eisschnellläufer dopen nicht"

    Düsseldorf (ots)

Der Aktiven-Sprecher im Deutschen Olympischen Sportbund, Christian Breuer, befürchtet, dass der Doping-Fall der fünfmaligen Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein weitreichende Folgen für den Sportstandort Deutschland haben kann. "Sollte sich der Verdacht einer Manipulation bestätigen, wäre das fatal", sagte er der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Breuer meldete allerdings Zweifel an der Vorgehensweise der Internationalen Eislauf-Union (Isu) an. "Ich finde es problematisch, jemanden aufgrund von Indizien für zwei Jahre zu sperren. Ich glaube fest, dass unsere Eisschnellläufer nicht dopen. Und es muss unsere Aufgabe sein, die Öffentlichkeit von talentierten und sauberen Sportlern zu überzeugen."

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung