PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Holzmann Medien GmbH & Co. KG mehr verpassen.

06.05.2020 – 12:30

Holzmann Medien GmbH & Co. KG

Signal-Iduna-Chef warnt vor planwirtschaftlichen Gedankenspielen
Ulrich Leitermann fordert rasche Überprüfung von Corona-Notstandsregelungen

Bad Wörishofen (ots)

Der Vorstandsvorsitzende der Versicherungsgruppe Signal Iduna hat sich dafür ausgesprochen, die staatlichen Eingriffe ins Wirtschaftsleben zügig zu überprüfen. "Bei dem einen oder anderen Politiker ist der Hang durchaus erkennbar, Dinge zu tun, die unter normalen Umständen nicht möglich gewesen wären", sagte Ulrich Leitermann im Gespräch mit der 'Deutschen Handwerks Zeitung'. "Ich hoffe aber, dass die besonnenen Politiker dem entgegentreten und sich zeitig Gedanken über ein Ausstiegsszenario machen, um Notstandsgesetze und Ausnahmeregelungen wieder zurückzunehmen." Diese Situation dürfe nicht politisch missbraucht werden "für überbordende Verstaatlichung und planwirtschaftliche Gedankenspiele".

Der Signal-Iduna-Chef sieht die Versicherungswirtschaft durch Corona gefordert. "Einen Pandemiefall diesen Ausmaßes kannte man allenfalls aus der Theorie. Jetzt muss man dafür keine Phantasie mehr aufbringen, sondern erlebt das Szenario im täglichen Leben."

Das Interview in voller Länge unter www.dhz.net/leitermann

Pressekontakt:

Steffen Range
Chefredakteur Deutsche Handwerks Zeitung
Tel. 08247 354-115
E-Mail: steffen.range@holzmann-medien.de

Original-Content von: Holzmann Medien GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell