Das könnte Sie auch interessieren:

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Insight Health

31.01.2019 – 14:00

Insight Health

INSIGHT Health zu Patentabläufen im Jahr 2019
521 Millionen Euro: Arzneimittel-Patente laufen aus

Waldems-Esch (ots)

Der Patentschutz für 27 pharmazeutische Substanzen wird 2019 in Deutschland ablaufen. Stark vertreten unter den Patentabläufen sind HIV-Präparate und Substanzen, die in der Krebstherapie eingesetzt werden. Das zeigen die Zahlen des Daten- und Informationsdienstleister INSIGHT Health nach Stand Januar 2019.

27 Patente für Arzneimittel, die im Jahr 2018 gute 521 Millionen Euro Umsatz auf dem deutschen Markt erzielten, werden 2019 ablaufen. Allein 145 Millionen Euro davon fallen auf zwei Patente für Insuline. Keines der 2019 ablaufenden Patente weist mehr als 80 Millionen Euro Umsatz pro Jahr auf. Die Werte sind deutlich geringer als im Vorjahr, was aber im Wesentlichen auf den Patentablauf der äußerst umsatzstarken Substanz Adalimumab im Jahr 2018 zurückzuführen ist.

Eine Analyse mit der Patentdatenbank SHARK zeigt, dass sich die Patentabläufe auf eine Reihe von Therapiegebieten verteilen. Patentfrei werden im Jahr 2019 fünf Substanzen, die unter anderem zur Behandlung von unterschiedlichen Krebsarten eingesetzt werden. Ebenfalls stark vertreten sind Medikamente, die zur Behandlung von HIV zugelassen sind. In diesem Bereich können die Krankenkassen bei vier Arzneimittelstoffen auf preiswertere Generika hoffen.

In dieser Auswertung nicht berücksichtigt sind Impfstoffe. Diese werden oftmals ständig weiterentwickelt. Dadurch entsteht eine komplexere Patentlage als bei anderen Arzneimitteln.

Die INSIGHT Health-Patentdatenbank SHARK liefert umfassende Informationen zu sämtlichen Wirkstoffen unter SPC- und/oder Patentschutz. Patentabläufe sind nach Staaten oder Jahren abrufbar. Auch in Entwicklung befindliche Substanzen können mit SHARK beobachtet werden, wobei eine Auswahlmöglichkeit der unterschiedlichen Entwicklungsphasen bis hin zur Anmeldung besteht.

INSIGHT Health ist einer der führenden Informationsdienstleister im Gesundheitsmarkt mit Sitz in Waldems-Esch und Niederlassungen in Berlin, Wien und Baar/CH. Das Unternehmen bietet aufgrund seiner umfassenden Branchenkenntnisse ein breites Portfolio datenbasierter Dienste zur Markt- und Versorgungsforschung an. Das Plus der INSIGHT Health GmbH & Co. KG liegt in der schnellen und transparenten Bereitstellung von Daten unter Beachtung der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie in der Ausarbeitung individueller Lösungen für die pharmazeutische Industrie, Krankenversicherungen, Ärzteverbände, Apothekenvereinigungen, wissenschaftliche Institute, Behörden, Politik und andere Entscheider im Gesundheitsmarkt.

Weitere Informationen: www.insight-health.de

Pressekontakt:

Esther Zöllner
Produktmanagerin Patentdatenbank
+49 6126 955 21
EZöllner@insight-health.de

Original-Content von: Insight Health, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Insight Health
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung