Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Saarbrücker Zeitung mehr verpassen.

18.10.2006 – 16:29

Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: DGB-Vize Sehrbrock fordert von schwarz-roter Koalition soziale Kurs-Korrektur

    Saarbrücken (ots)

Saarbrücker Zeitung: DGB-Vize Ingrid Sehrbrock (CDU) fordert schwarz-rote Koalition zur sozialen Kurskorrektur auf

    Die stellvertretende Vorsitzende des DGB, Ingrid Sehrbrock (CDU), hat die schwarz-rote Koalition zu  politischen Kurskorrekturen aufgefordert. ,,Die Regierung hat das soziale Gleichgewicht aus dem Blick verloren", kritisierte Sehrbrock gegenüber der ,,Saarbrücker Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe). ,,Uns passt der verfehlte Kurs zur Hartz-VI-Reform, zur Rente mit 67, zur Gesundheitsreform und zur Ausbildungsplatzsituation nicht. Deshalb gehen wir auf die Straße", sagte die DGB-Vize mit Blick auf die für kommenden Samstag geplanten Großdemonstrationen der Gewerkschaften. ,,Dass wir jetzt über ein so genanntes Unterschichten-Problem diskutieren, hat natürlich auch etwa mit den Folgen politischer Entscheidungen zu tun". Das Beste an der aktuellen Debatte sei, ,,dass jetzt endlich  wieder über Menschen geredet wird, die tatsächlich arm sind", so Sehrbruck weiter.

    Ihre Partei, die CDU, müsse sich davor hüten, sich zu einer ,,besseren FDP" zu entwickeln, warnte Sehrbrock. Statt eines neoliberalen Programms  müsse sie ,,die von ihr wesentlich geprägte soziale  Marktwirtschaft wieder entdecken und weiterentwickeln". Vor dem Hintergrund einer positiveren Wirtschaftsentwicklung forderte Sehrbrock, ,,die Realeinkommen in Deutschland müssen wieder erkennbar wachsen". Die Unternehmer forderte die DGB-Vize auf, ,,endlich wieder mehr Gesamtverantwortung zu übernehmen".

Rückfragen bitte an:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell