PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von WHU - Otto Beisheim School of Management mehr verpassen.

19.10.2020 – 18:37

WHU - Otto Beisheim School of Management

In China leben, in Deutschland studieren?

In China leben, in Deutschland studieren?
  • Bild-Infos
  • Download

Als eine der ersten Top Business Schools in Europa geht die WHU - Otto Beisheim School of Management nun mit einem reinen Online-MBA-Programm an den internationalen Markt. Höchste Qualität und Flexibilität sind der Anspruch. Der neue WHU Global Online MBA startete Anfang Oktober.

Düsseldorf/Vallendar. An der WHU - Otto Beisheim School of Management ist mit Anfang Oktober nun das erste MBA-Programm gestartet, das fast ausschließlich online angeboten wird. Das neue Format unterscheidet sich damit deutlich von Online-Angeboten anderer Anbieter in Deutschland, denn dort sind in der Regel eine ganze Reihe Präsenzveranstaltungen vorgesehen, meist geblockt an mehreren Wochenenden. "Wir öffnen unser Programm damit auch für Studierende aus anderen Teilen der Welt, die gerade in diesen Zeiten der Pandemie nicht reisen können oder wollen", erläutert Programmdirektorin Dr. Rebecca Winkelmann, "und bieten ihnen die Möglichkeit, trotzdem an einem der besten MBA-Programme in Europa teilzunehmen." Lediglich für eine einzige Woche im Verlauf des gesamten Studiums sollen die Teilnehmer auch auf dem WHU-Campus in Düsseldorf zusammenkommen, um ihre Kommilitonen und Professoren auch live kennenzulernen.

Von der Financial Times in ihrem renommierten Global MBA Ranking als Nummer eins in Deutschland platziert, gehört die WHU auch im außereuropäischen Ausland zu den Top-Adressen für die Aus- und Weiterbildung von Führungskräften. Die Hochschule hat sich Exzellenz in Forschung und Lehre auf die Fahne geschrieben, ist dreifach akkreditiert (EQUIS, AACSB, FIBAA) und beabsichtigt, dem gewohnten Qualitätsanspruch auch mit dem neuen Online-Programm zu entsprechen.

Der große Vorteil, den das Global Online MBA Programm bietet, ist seine Flexibilität. Die Teilnehmer können von zu Hause aus arbeiten, das Studium individuell an ihre Lebenssituation anpassen und frei zwischen einer Laufzeit von 18 und 36 Monaten wählen. Wer es zeitlich noch flexibler handhaben möchte, kann auch an kleineren Einheiten des Global Online MBAs in Zertifikatsform teilnehmen. Bereichert wird das Angebot außerdem durch einen maßgeschneiderten Karriere-Service, der den Studierenden hilft, ihre eigenen Ziele zu realisieren.

Der Markt der reinen Online-Studienprogramme war vor der Corona-Krise von den internationalen Top Business Schools nicht nennenswert bespielt worden. Sie setzten stark auf hochklassigen Präsenzunterricht, eine enge Zusammenarbeit zwischen namhaften Professoren und Teilnehmern sowie auf das Netzwerk der Studierenden und Ehemaligen. Letzteres hat für Teilnehmer der MBA- und der Executive-Education-Programme einen besonders hohen Stellenwert, denn dieses Netzwerk kann von entscheidender Bedeutung für die Karriere sein. Aus Teilnehmersicht ist zudem nicht nur die Qualität des Programms ausschlaggebend bei der Wahl des Anbieters, sondern auch der Name der Institution. "Einen MBA der WHU im Lebenslauf zu haben, ist in Bewerbungsprozessen mit Sicherheit ein großer Vorteil - ganz abgesehen vom großen fachlichen und methodischen Sprung nach vorne, den die Studierenden bei uns machen", ist Rebecca Winkelmann überzeugt. "Die Teilnehmer am Global Online MBA werden all diese Vorteile nutzen können. Selbst Gelegenheit zum Netzwerken sind vom Programm-Management reichlich vorgesehen."

Strategisch ist der Global Online MBA für die WHU der nächste Schritt in die Zukunft. Als relativ kleiner Player im kompetitiven Umfeld der internationalen Wirtschaftshochschulen will sie weiter wachsen und sieht ihre Chance dabei auch im Online-Markt. "Durch die Corona-Krise sind wir diesen Weg nun schneller gegangen als ursprünglich geplant", erläutert Professor Markus Rudolf, Rektor der WHU. "Wir haben als erste Hochschule in Deutschland praktisch über Nacht auf Online-Unterricht umgestellt, konnten alle Programme und Prüfungen ohne Verzögerung weiterführen und haben dabei enorm viel gelernt. Wir haben außerdem gesehen, dass es international ein großes Interesse an unseren Online-Angeboten gibt. Diese Erfahrungen haben wir genutzt."

In Sachen Digitalisierung und technischer Ausstattung hat die Hochschule ordentlich aufgerüstet, um die Online-Veranstaltungen möglichst attraktiv, abwechslungsreich und interaktiv gestalten zu können. So gibt es neben einem eigenen Studio für Video-Aufzeichnungen seit Kurzem auch das sogenannte One-Button Studio (Video). Die Dozenten können hier "auf Knopfdruck" und ganz selbstständig ihre Vorlesungen aufzeichnen oder über einen großen Video Screen mit ihren Studierenden kommunizieren. Selbst die nachträgliche Bearbeitung des Filmmaterials ist ohne Vorkenntnisse möglich und wenig aufwendig. "Ich bin wirklich überrascht, wie viele neue Ideen die Dozierenden in dieses Format einbringen. Dr. Rebecca Winkelmann zeigt sich begeistert: "Die einzelnen Kurse sind sehr unterschiedlich konzipiert und machen wirklich Spaß. Das bestätigen auch die ersten Rückmeldungen unserer Studierenden."

"Mit dem Global Online MBA reagiert die WHU auf eine neue Nachfragesituation, die sicherlich durch die aktuelle Krise noch verstärkt wurde", erläutert Rektor Markus Rudolf abschließend. "Es ist eine hervorragende Ergänzung für unser bereits sehr vielfältiges Programmportfolio."

Weitere Informationen zum neuen Global Online MBA der WHU finden Sie unter:

Programmdirektorin Global Online MBA: Dr. Rebecca Winkelmann

Akademischer Direktor Global Online MBA: Prof. Dr. Jürgen Weigand

Video zum One-Button Studio der WHU

WHU - Otto Beisheim School of Management:

Die WHU - Otto Beisheim School of Management ist eine international ausgerichtete, privat finanzierte Wirtschaftshochschule im Universitätsrang mit Sitz in Vallendar und Düsseldorf. An der WHU forschen und lehren mehr als 50 Fakultätsmitglieder in den Bereichen Management, Finanz- und Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre, Unternehmertum und Innovation, Marketing und Vertrieb sowie Supply Chain Management. Die hohe Forschungskompetenz der WHU ist das Ergebnis einer Besinnung auf drei wesentliche Forschungsgrundsätze: Qualität, Internationalität und Anwendungsbezug für Lehre und Praxis.

Die Strategie der WHU fußt auf vier Kernwerten: Exzellenz, Unternehmertum, ein starker Zusammenhalt und eine kosmopolitische Kultur. Eine Atmosphäre, die durch Offenheit, Neugierde, Vielfalt und Chancengleichheit geprägt ist, ist für die WHU von größter Bedeutung.

Weitere Informationen unter: https://www.whu.edu/de/

Bernadette Wagener, Associate Director Public Relations

WHU - Otto Beisheim School of Management
Campus Vallendar, Burgplatz 2, 56179 Vallendar, Germany
Tel.: +49 261 6509-540;
presse@whu.edu; www.whu.edu
Die Stiftung WHU ist Trägerin der WHU - Otto Beisheim School of Management