Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Massenprotest in Frankreich: Hochgeschaukelt - Kommentar von Joachim Rogge

    Essen (ots) - Seit inzwischen zwei Monaten schaukelt sich in Frankreich ein sozialer Konflikt hoch, der das Land politisch mehr und mehr paralysiert. Dabei hat sich der Streit vom eigentlichen Anlass längst weit entfernt. Beide Seiten nutzen die Kraftprobe unverhohlen zur eigenen Profilierung. Den Gewerkschaften, anfänglich ohnehin nur Trittbrettfahrer des studentischen Protestes, geht es längst darum, der konservativen Regierung jede Lust an weiteren Arbeitsmarktreformen auszutreiben und nebenbei noch Rache zu nehmen für den verlorenen Kampf um die Rentenreform. Und dem Premier mit der herrischen Attitüde geht es vorrangig darum, sich im eigenen Lager als durchsetzungsfähiger „Macher” mit Blick auf die Präsidentschaftswahlen im nächsten Jahr zu empfehlen. Dies rückt eine pragmatische Lösung des aktuellen Sozialkonflikts, die alle Seiten das Gesicht wahren lässt, in weite Ferne, unterscheidet die laufende Konfrontation von den vielen anderen Streiks und Auseinandersetzungen, die traditionell zur französischen Landeskultur wie Rotwein und Baguette gehören.

Rückfragen bitte an:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Telefon: (0201) 804-0
Email: zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: