Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Narren trotzen der Angst. Kommentar von Frank Preuß zu Karneval

Essen (ots) - Millionen an Rhein und Ruhr haben sich ins Rosenmontagsgetümmel gestürzt. Man muss kein Freund des Karnevals sein, um schon in der reinen Nachricht etwas Positives zu entdecken. Von Sorgen um einen wie auch immer gearteten Anschlag haben sich die feiernden Jecken auch nach der Absage des Sonntagsumzugs in Braunschweig nicht plagen lassen. Am schönsten wäre es, man könnte sicher sein, bis auf die Polizei habe niemand auch nur darüber nachgedacht, dass etwas passieren könnte. Natürlich darf man den Karneval nicht zum politischen Forum überhöhen. Dafür taugt er bei aller historischen Würdigung seiner Entstehung nur sehr bedingt. Und doch ist das Bemühen der Narren, besonders des mutigen Düsseldorfer Wagenbauers Jacques Tilly, dem todbringenden Hass von Islamisten mit derbem Spott entgegenzutreten und ihnen die Nase zu drehen, mehr als nur Folklore in diesen Tagen. Es zeigt, dass Menschen öffentlich dafür einstehen, dass sie nicht gewillt sind, sich der Angst zu beugen, die andere verbreiten und deren Regeln zu akzeptieren. Nicht das Schlechteste, was man über einen Rosenmontagszug sagen kann.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: