Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Das Ende der Selbstlähmung - Kommentar von Tobias Blasius

Essen (ots) - Wer den Wortwitz strapaziert, bringt die jüngsten Vorgänge in der nordrhein-westfälischen CDU auf diese Formel: Karl-Josef Laumann wird als Patientenbeauftragter der Bundesregierung weggelobt, damit der mitgliederstärkste Landesverband der Partei von anhaltender Selbstlähmung und akuten Eifersüchteleien kuriert wird.

Die Doppelspitze des Landtagsfraktionschefs Laumann mit dem Landesvorsitzenden Armin Laschet funktionierte nur leidlich gut, weil eine Opposition in der Regel immer dann erfolgreich ist, wenn sie einen Kopf hat und mit einer Stimme spricht.

Armin Laschet soll nun auf Geheiß der Kanzlerin für solch klare Verhältnisse sorgen. Es ist eine große Aufgabe. Wenn es der wortflinke Aachener schafft, beharrliche und strukturierte Landtagsarbeit zu organisieren, könnte es für die bislang unangefochtene SPD-Ministerpräsidentin Kraft ungemütlicher werden.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: